ABO
Forst live Nord startet im September

Forst live Nord startet im September

100 Aussteller aus acht Nationen haben sich zur Forst live Nord angemeldet und unterstreichen die Überregionalität dieser Veranstaltung. Einen direkten S-/U-Bahn-Anschluss oder einen Sky Walk werden die Besucher der Forst live Nord allerdings vergeblich suchen, wenn diese Demo-Show in Hermannsburg am Freitag, den 10. September 2010 ihre Pforten öffnet. Der Grund: die neue Messe wird – umrahmt von Wäldern – am Ausgangspunkt zur Lüneburger Heide, 60 km nordöstlich von Hannover stattfinden.

„Die Natur bringt eine Fülle der Artenvielfalt in Flora und Fauna hervor, daran haben wir uns im übertragenden Sinne auch bei der umfassenden Präsentation von Maschinen und Geräten rund um die Wertschöpfungskette Holz orientiert“, konstatiert Veranstalter Harald Lambrü, dessen Erwartungen in Bezug auf die Ausstellerpräsenz sich bereits zwei Wochen vor Anmeldeschluss erfüllten. Förster, Privatwaldbesitzer, Landwirte, Lohnunter- nehmer, Garten- und Landschaftsbauer, aber auch interessierte Hobbyisten und Eigenheimbauer, können sich ebenso auf dem großzügigen Areal und in den Ausstellungshallen über den neuesten Stand modernster Maschinen- technik in den jeweiligen Bereichen informieren, wie auch jagdbegeisterte Besucher, denen ein repräsentativer Überblick für ihre Leidenschaft geboten wird.

Drei Tage lang können die Besucher nicht nur in die Erlebniswelt Forst live eintauchen, sondern darüber hinaus ein attraktives Rahmenprogramm genießen, das im Eintrittspreis enthalten ist. Initiator Harald Lambrü freut sich, den Gästen aus nah und fern, jung und alt, Fachleuten und Endverbrauchern, mit der Durchführung einer Internationalen Kettensägen-Schnellschnitz- Meisterschaft ein Highlight präsentieren zu können. Acht Künstler aus den USA, Japan, England und Deutschland zeigen viermal täglich ihr Können an der Kettensäge. Innerhalb von nur 20 und 30 min. entstehen wunderschöne Skulpturen vor den Augen des staunenden Publikums, die anschließend während einer Versteigerung erworben werden können.

„Es gibt sicherlich hier einiges auch abseits des Messegeländes zu entdecken“, ist sich Lambrü sicher, beispielsweise im Rahmen von Exkursionen zu einer modernen Biogasanlage oder das traditionsreiche Wein- und Kartoffelfest in Hermannsburg, dessen Besuch am Samstag und Sonntag per kostenlosem Shuttle-Dienst angeboten wird.  Wer außerdem mit der Bahn zur Forst live Nord anreist, auf den wartet an den Bahnhöfen Celle und Unterlüß ein sogenannter ‘Entdecker-Bus’, dessen Fahrplan auf die Taktung des ‘Metronom’ von und nach Hamburg sowie Hannover abgestimmt ist. „Dank Navigationssystemen können die Autofahrer sich komfortabel nach 29320 Hermannsburg-Misselhorn 1 führen lassen und dabei nach dem Passieren der BAB-A7/A2-Anschlußstellen Soltau-Süd, Mellendorf oder Braunschweig-Watenbüttel, zuvor noch die Idylle der Lüneburger Heide in ihrer Hauptblütezeit genießen“, so Lambrü abschließend.

Weitere Einzelheiten unter www.forst-live.de

Forst live GmbH

Auch interessant

von