Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Forst BW: Wert- und Schneideholzsubmission des Forstamtes Enzkreis

Forst BW: Wert- und Schneideholzsubmission des Forstamtes Enzkreis

Auf der Wert- und Schneideholzsubmission am 23. März 2011 auf dem zentralen Wertholzlagerplatz in Maulbronn erzielte das Forstamt Enzkreis mit 384 €/Fm den gleichen Durchschnittserlös wie im Vorjahr. Ein aus Sicht der Verkäufer zufriedenstellendes Ergebnis, berücksichtigt man den Preisanstieg um 25 % auf das Jahr 2010.

Mit 934 Fm wurde die Angebotsmenge nach der marktorientierten Zurückhaltung im Vorjahr (511 Fm) deutlich erhöht. An der Submission beteiligten sich 18 Waldbesitzer und 22 Bieter aus den Marktsegmenten Furnier, Fassholz, Sägewerk sowie Holzhandel. Die Qualität der submittierten Eichen lag etwas unter dem Niveau des Vorjahres. Bedingt durch den weiter rückläufigen Anteil furnierfähiger Eichen, fehlten Stämme mit einem Festmetererlös von 1000 € und darüber.

Alle 527 Eichenlose wurden – überwiegend mehrfach – beboten und konnten zugeschlagen werden. Fassholzkäufer beteiligten sich bis zu einer Grenze von 500 €/Fm. 122 Lose mit insgesamt 240 Fm konnten zu höheren Preisen zugeschlagen werden. Gutes C-Schneideholz verzeichnete über alle Stärkeklassen hinweg einen Preisanstieg von rund 8 %.

Den höchsten Erlös erzielte eine Eiche aus dem Stadtwald Mühlacker mit 959 €/Fm gefolgt von einer Eiche aus dem Gemeindewald Ötisheim mit 929 €/Fm.

Forst BW

Auch interessant

von