Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forst Brandenburg: Waldkino startet in die vierte Saison

Fünf Waldkinovorführungen auf großer Leinwand werden wieder an jedem letzten Freitag im Monat von Mai bis September in der denkmalgeschützten Scheune der Landeswaldoberförsterei Hammer (An der B 169, 15746 Groß Köris) stattfinden.

Der Start der diesjährigen Waldkinoreihe steht unter der „Magie der Moore“. Moorschutz ist auch Thema in der praktischen Arbeit des Landesbetriebs Forst Brandenburg. Moorschutz in den Wäldern aller Eigentumsarten haben sich die Forstleute als Schwerpunkt in ihr Arbeitsprogramm, das bereits 2011 verabschiedete Landeswaldprogramm geschrieben.
Auch alle weiteren Filme werden einen direkten oder indirekten Bezug zu Nachhaltigkeit, Wald und Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen haben. Inhaltlich eingeführt werden die Filme durch den Künstler Wolfgang Georgsdorf und den Leiter der Landeswaldoberförsterei Hammer, Tim Ness. Vor und nach den Filmvorführungen ist für Essen und Trinken auf dem Forsthof gesorgt. Am Lagerfeuer besteht dann die Möglichkeit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch.
27. Mai, Magie der Moore, 20.00 Uhr: Für „Magie der Moore“ (90 Minuten) war das international vielfach ausgezeichnete Filmteam um Jan Haft („Das grüne Wunder – Unser Wald“) von 2010 bis 2015 an 80 Drehorten in Deutschland, Finnland, in der Tschechischen Republik, Schweden, Dänemark, Norwegen und der Slowakei mit moderner Kameratechnik dem Leben in Waldmooren auf der Spur.
Die weiteren Termine:
24. Juni, Die Andere Heimat, 18.00 Uhr;
29. Juli, Fisch oder Fleisch, 20.00 Uhr;
26. August, Chinas Grüne Mauer/Themenabend der Aufforstung,  20.00 Uhr;
30. September, Der Marsch, 20.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei. Das Waldkino-Projekt wird wieder vom Amt Schenkenländchen unterstützt. Weitere Informationen unter: www.forst.brandenburg.de
Landesbetrieb Forst Brandenburg

Auch interessant

von