Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

FNR verlängert Abgabefrist von Projektskizzen des Förderaufrufs

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startet am 16. Januar 2020 den Förderaufruf „Kommunikation für Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“. Die Projektskizzen können bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e. V. eingereicht werden. Nun gibt es dazu eine Fristverlängerung. Zwei weitere Förderaufrufe sind ebenfalls betroffen.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) verlängert die Frist für das Einreichen von Projektvorschlägen zum Förderaufruf „Kommunikation Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“ bis zum 18. August 2020. Hintergrund für die dreimonatige Fristverlängerung sind die aktuellen Einschränkungen in Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Institutionen.

Ansprechpartner bei der FNR zum Förderaufruf „Kommunikation für Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“ ist Mathias Sauritz (m.sauritz@fnr.de).

Weitere Infos:  Inhalte des Förderaufrufs „Kommunikation Waldnaturschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung“ 

Weitere Änderungen von Fristen

Auch die Frist des Förderaufrufs der FNR im Rahmen der Förderrichtlinie „Waldklimafonds“: Umgang mit Kalamitätsflächen und Kalamitätsholz wurde geändert. Einreichung bis 30. September 2020 möglich. Hier sind mehr Infos

Die Einreichefrist des Förderaufrufs der FNR im Rahmen der Förderrichtlinie „Waldklimafonds“: Waldökophysiologie und Klimawandeleffekte ändert sich ebenfalls . Einreichungsfrist für Skizzen: gestaffelt nach den skizzierten Themenbereichen 
A) bis zum 30.09.2020
B) bis zum 30.11.2020
C) bis zum 28.02.2021
Weitere Infos

Quelle: FNR

Auch interessant

von