Holzindustrie, -verbände

Flaschen aus Holzfaser

Bearbeitet von Marc Kubatta-Große

Stora Enso und das Verpackungstechnologieunternehmen Pulpex kooperieren, um die Produktion umweltfreundlicher Papierflaschen und Behälter aus Holzfaser-Zellstoff zu industrialisieren. Diese erneuerbaren Produkte sollen eine Alternative zu PET-Kunststoffen und Glas bieten.

Die Partnerschaft zielt auf die industrielle Produktion von erneuerbaren und recycelbaren Papierflaschen und -behältern in großem Maßstab ab, die sich in der natürlichen Umwelt leicht zersetzen. Die Flaschen und Behälter werden aus nachhaltig gewonnenem geformtem Faserzellstoff hergestellt und haben im Vergleich zu Glas oder PET einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck.

Produktionslinie bis 2022

Geformte Faserprodukte werden hergestellt, indem verschiedene Zellstoffe auf Holzbasis in einer Formmaschine in eine dreidimensionale Form gepresst werden. Der Schwerpunkt der Partnerschaft liegt auf der Entwicklung einer Hochgeschwindigkeits-Produktionslinie, die 2022 in Betrieb gehen soll.

Unter Verwendung des geformten Fasermaterials von Stora Enso wird Pulpex Papierflaschen für eine Reihe globaler Marken in einer Vielzahl von Marktanwendungen herstellen, von Homecare- und Körperpflegeprodukten bis hin zu alkohol- und alkoholfreien Getränken und flüssigen Lebensmitteln. Der gesamte Holzfaserzellstoff von Stora Enso stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Pulpex-Flasche lässt prägen, etikettieren und mit Pigmenten färben, um so den Anforderungen verschiedner Marken gerecht zu werden. Sie lässt sich nach Angaben von Pulpex problemlos in die vorhandene Abfüllinfrastruktur jedes Verpackungsherstellers integrieren.

Wachsender Markt

Der weltweite Markt für Getränkeverpackungen hat einen geschätzten Wert von 117 Mrd. USD und wird voraussichtlich um 4,5% wachsen und bis 2027 170 Mrd. USD erreichen. Weltweit wächst die Kunststoffverpackung derzeit um 5 % CAGR und macht etwa 40 % der weltweiten Getränkeverpackungen aus. In der EU und den USA werden heute nur etwa 30 – 40% aller Plastikflaschen für das Recycling gesammelt. Beim Recycling von Papier und Pappe liege der Durchschnitt jedoch fast bei 80%, knapp vor Glas und Aluminium (75 – 80%).

Pulpex Limited ( www.pulpex.com ) ist ein neues Unternehmen für nachhaltige Verpackungstechnologie, das von der Venture-Management-Firma Pilot Lite und dem Spirituosenhersteller Diageo gegründet wurde. Das Unternehmen hat die weltweit erste 100 % PET-freie Papierflasche entwickelt. Die aus nachhaltig gewonnenem Zellstoff hergestellte Pulpex-Flasche erfüllt die Standards für Lebensmittelsicherheit und kann in Standard-Papierabfallströmen recycelt werden, die eine weitaus höhere Ausbeute als Kunststoffabfallströme aufweisen.

750 Mio. Flaschen pro Jahr

Führende Unternehmen für Konsumgüter (CPG), darunter Diageo, PepsiCo, Unilever, GSK Consumer Healthcare und Castrol, haben sich dem globalen Pulpex-Partnerkonsortium angeschlossen. Jedes Unternehmen hat sich verpflichtet, die Pulpex-Technologie in seine Markenverpackung aufzunehmen und gemeinsam 750 Mio. Papierflaschen pro Jahr zu produzieren.

Quelle: Stora Enso