ABO

Fertighäuser gewinnen Marktanteile

Von Januar bis März 2015 verzeichnete die Fertigbau-Branche in Deutschland ein Plus von 4,1 % gegenüber dem ersten Quartal 2014 – und das obwohl der Gesamtmarkt in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Rückgang um 1,9 % hinnehmen musste. Das belegen die Angaben des Statistischen Bundesamtes über die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser.
Im ersten Quartal 2015 wurden 22.465 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt, davon 3.725 in Fertigbauweise. Das entspricht einem Marktanteil von 16,6 %. Im Vergleich zum Vorjahr legte diese damit um 1 % zu.
Der Gesamtmarkt entwickelte sich nach den verhaltenen Monaten Januar und Februar im März erstmals in 2015 positiv. 8.988 Baugenehmigungen entsprachen einem Plus von 8,7 % gegenüber März 2014. Mit einem Anteil von 16,5 % (1.482 Baugenehmigungen) sowie einem Plus von 12,7 % gegenüber dem Vorjahresmonat legte die Fertigbau-Branche auch hier überdurchschnittlich zu.
„Wir freuen uns über diese Entwicklungen und gehen auch für das Gesamtjahr 2015 von einem Fertigbauanteil von etwa 16,5 % sowie einer insgesamt stabilen Bauentwicklung aus“, sagt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF).
BDF/FT

Auch interessant

von