Holztransport

Holztransport Merkle: Fast einhundert

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Seit 99 Jahren besteht das Holztransportunternehmen Markus Merkle im schwäbischen Filzingen schon. Das ist beileibe keine Selbstverständlichkeit und in den Anfangsjahren war es auch gar nicht so sicher, ob es immer gutgehen würde. Aber man darf auch mal Glück haben im Leben.

Wir hätten mit diesem Bericht auch noch ein Jahr warten können, dann wäre das Unternehmen volle hundert Jahre alt gewesen. Auch der Seniorchef Markus Merkle hat 2023 einen runden Geburtstag – er wird nämlich 90. Aber wir waren gerade des Weges und das Wetter lud zum Fotografieren ein, also gibt es jetzt eben eine kleine Hommage zu 99 Jahren Merkle Holztransport.

Das Unternehmen empfängt einen heute mit einer sehr schicken 1 000-m²-Holzhalle auf einem Gelände direkt neben der der Autobahnausfahrt Altenstadt an der A7, nur 30 km südlich von Ulm. Das Gewerbegebiet gehört immer noch zum Ortsteil Filzingen, wo die Geschichte 1923 ihren Anfang nahm. Damals begann Josef Merkle neben der Landwirtschaft mit zwei Pferden und einem Gummiwagen mit dem Holztransport. Sein Sohn Markus war ab 1948, also schon mit 15 Jahren, fest eingespannt. Die gesamte Entwicklung seither hat er schön dokumentiert und weiß sie mit allerhand Anekdoten sehr kurzweilig zu erzählen.

Ganz offensichtlich ist die Begeisterung für die Holzbranche auf die nachfolgende Generation übergegangen. Dabei ist es auch alles andere als selbstverständlich, dass gleich mehrere Geschwister innerhalb eines Unternehmens gemeinsam an einem Strang ziehen.  Aktuell gehören zu Fuhrpark elf Holztransportfahrzeuge, vom kranlosen Sattel bis hin zum Langholzauto. Zwei Tieflader setzen nicht nur die eigenen Rückemaschinen um, sondern bedienen auch andere Forstunternehmen. Auf dem weitläufigen Gelände mit rund 12 000 m² gibt es genug Platz, um auch mal Holzsortimente zwischenzulagern oder umzuladen.

….

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Forst & Technik 5/2022 oder in unserer digitalen Ausgabe.

Heinrich Höllerl