ABO

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat Antworten auf häu­fig ge­stell­te Fra­gen (FAQ – Fre­quent­ly As­ked Ques­ti­ons) zum The­ma Afrikanische Schweinepest und möglichen Übertragungswegen veröffentlicht.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) tritt derzeit bei Wildschweinen innerhalb der Europäischen Union in Litauen, Lettland, Estland und Polen sowie in der Tschechischen Republik mittlerweile endemisch und in hohen Fallzahlen auf. Das Risiko der Einschleppung in die deutsche Wildschweinpopulation durch kontaminiertes Schweinefleisch oder daraus hergestellte Erzeugnisse durch Personen ist sehr hoch.

Das Friedrich-Loeffler-Institut ruft dazu auf, das Einschleppungsrisiko zu minimieren bzw. Verdachtsfälle sofort an das Tierfund-Kataster zu melden.

Die vollständigen FAQ-Informationen können als PDF über diesen Link heruntergeladen werden.

Red./Quelle: LFI

Auch interessant

von