Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Fachtagung Holzbau als Impulsgeber in Baden-Württemberg

Fachtagung Holzbau als Impulsgeber in Baden-Württemberg

Zur 34. Holzbautagung Baden-Württemberg am 19.11.2015 konnten mehr als 350 Teilnehmer begrüßt werden. „Nur mit modernem Holzbau können wir die ehrgeizigen Ziele zur Energiewende erreichen. Daher fördert die Landesregierung besonders innovative Bauvorhaben mit Holz. Baden-Württemberg ist seit 2013 Holzbauland Nr. 1 in Deutschland. Diese Spitzenposition wollen wir weiter ausbauen. Gerade in größeren Städten müssen wir dabei noch zulegen“, sagte der baden-württembergische Landesforstpräsident, Max Reger.
Mit Holz schnell Wohnraum schaffen
„Der dringende Bedarf von Kommunen, Städten und Landkreisen nach Wohnraum für Flüchtlinge ist eine humanitäre Herausforderung. Der Holzbau im Land bietet hierzu schnell umsetzbare Lösungen. Auch bei diesen Bauaufgaben kann unser moderner Holzbau die Stärken des heimischen Rohstoffes Holz nutzen. Zusätzlich können die vorhandenen Kapazitäten unserer ausgezeichneten Handwerksbetriebe und Unternehmen optimal eingesetzt werden, um die angespannte Situation zur menschenwürdigen Unterbringung der Flüchtlinge zu verbessern“, betonte Reger.
proHolz Baden-Württemberg
Neben den Fachvorträgen, bei denen innovative Holzbau-Objekte vorgestellt wurden, stand die Präsentation der neu gegründeten proHolz Baden-Württemberg (proHolzBW) im Mittelpunkt. Unter dem Dach der proHolzBW, die von vier Branchenverbänden und dem Kooperationspartner ForstBW getragen wird, werden die landesweiten Aktivitäten des Clustermanagements, der Holzbau-Fachberatung und des Holz-Marketings gebündelt.
Die proHolzBW hat aktuell eine landesweite Plattform für alle Fragen zum Holzwohnungsbau für Flüchtlinge in Baden-Württemberg eingerichtet, bestätigte Landesforstpräsident Reger beim offiziellen Startschuss für die neue Homepage der proHolzBW. Als Koordinator für diese Aufgabe konnte Joachim Hörrmann, früherer Hauptgeschäftsführer von Holzbau Baden-Württemberg, gewonnen werden. Hörrmann könne, so Reger, dabei auf eine ausgezeichnete Vernetzung sowohl zu den Kommunen als auch in der Holzbau-Branche zurückgreifen.
Vorsprung als führendes Holzbauland ausbauen
Der Landesforstpräsident verwies auf die grundsätzliche Unterstützung der Landesregierung für den Holzbau. In der laufenden Förderperiode 2014 bis 2020 sollen erstmals Gelder für besonders innovative öffentliche Holzbauten eingesetzt werden. „Wir wollen unseren Vorsprung als führendes Holzbauland ausbauen und haben ehrgeizige Ziele. Um die wegweisenden Möglichkeiten des Holzbaus aufzuzeigen, sollen durch das `Holz-Innovativ-Programm (HIP)` bis 2020 beispielhafte Gebäude realisiert werden“, ergänzte Max Reger.
Die Fachtagung Holzbau Baden-Württemberg hat sich zur zentralen Holzbau-Veranstaltung im Land entwickelt. Organisiert wurde die Fachtagung von der proHolzBW und der Clusterinitiative Forst und Holz Baden-Württemberg in Kooperation mit der Hochschule Biberach, der Architektenkammer und dem Landesbetrieb ForstBW.
Forst BW

Auch interessant

von