ABO
Fachexkursionen der KWF-Tagung 2016

Fachexkursionen der KWF-Tagung 2016

„Fakten statt Werbung“ heißt es auf der Fachexkursion der 17. KWF-Tagung vom 9. bis 12. Juni 2016 im bayerischen Roding. Dabei werden so viele Arbeitsverfahren präsentiert wie noch nie.

An 34 Exkursionspunkten stellen neutrale Experten komplette Arbeitsketten im Praxisbetrieb dar. Sie informieren über Einsatzbedingungen und Kosten.
Mit Unterstützung von Partnern aus dem gesamten Bundesgebiet zeigt das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) moderne und vom KWF geprüfte Forsttechnik im Einsatz.
Die Schwerpunkte liegen auf der Holzernte (einschließlich Energieholzgewinnung), der Bestandesbegründung, der Jungbestandspflege sowie auf den Themen Arbeitsschutz, Logistik, Erschließung und Aus- und Fortbildung. Es werden sowohl neue, als auch in der Praxis bewährte und erprobte Arbeitsverfahren dargestellt.
Um alle forstlich relevanten Bereiche unter realen Bedingungen darstellen zu können, bietet die KWF-Tagung 2016 zwei Exkursionsschleifen. Mit 13 Stationen liegt der Schwerpunkt dabei wieder auf der Holzernte. Unter anderem wird u.a. zum ersten Mal eine externe Traktionshilfswinde gezeigt, die flexibel mit Standard-Forstmaschinen kombinierbar ist und sie zu bis 50 % Hangneigung überwinden lässt.
Mit drei Exkursionsbildern wird das aktuelle und wichtige Thema der Starkholzernte über Naturverjüngung dargestellt. Anhand von zwei voll- und einem teilmechanisierten Arbeitsverfahren werden Lösungen präsentiert, wie die Naturverjüngung bei der Entnahme geschont werden kann.
In der „Bodenarena“ beschäftigen sich zehn Punkte gezielt mit Fragen der bodenschonenden Holzernte. An jeweils zwei Exkursionspunkten werden die Bestandesbegründung, die Jungwuchs-/Jungbestandspflege und die Energieholzgewinnung thematisiert. Die weiteren Exkursionspunkte befassen sich mit Arbeitsschutz, Logistik, Walderschließung sowie Aus-, Fort- und Weiterbildung.
Die Vorführungen finden an allen drei Tagen fortlaufend in der Zeit von 9 bis 18 Uhr statt. Jede Vorführung dauert etwa 30 bis 60 Minuten. Die Exkursionspunkte sind mit einem Busrundverkehr zu erreichen. Für den Besuch der Exkursion wird auch 2016 wieder das bewährte „Exkursionspaket“ angeboten.
In Verbindung mit einer Eintrittskarte für die KWF-Expo kostet es zusätzlich 15 € (KWF-Mitglieder 10 €) und enthält den Eintrittspreis zur Fachexkursion, den Bustransfer zu den Exkursionspunkten sowie den informativen Exkursionsführer. Das detaillierte Programm der Fachexkursion unter: www.kwf-tagung.de zu finden.
KWF

Auch interessant

von