Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

„Fachberatung Holz“ wird es weiter geben

Die in diesem Jahr neu gegründete Zukunft Holz GmbH (ZHG) ist in ihrer Arbeit wieder einen Schritt weiter: Das Projekt „Fachberatung Holz“ ist auf den Weg gebracht. Am 9. November 2010 stimmten die beteiligten Unternehmen und Organisationen der Vergabe des Auftrages an die Gruppe der regionalen Fachberater des früheren Holzabsatzfonds (HAF) zu. Damit sind die Voraussetzungen für die Beauftragung durch die Zukunft Holz GmbH geschaffen. In den vergangen Tagen hat die ZHG bereits die von den Unternehmen zugesagten Beiträge angefordert.
Die Leitung des Projekts wurde Norbert Buddendick anvertraut. Er betont die Notwendigkeit,  der Branche die Details der Fachberatung Holz nun auch inhaltlich nahezubringen und Öffentlichkeit herzustellen. Sein Appell: „Weitere Unternehmen, Betriebe, Institutionen oder Organisationen der Branche Forst und Holz sind aufgefordert, sich aktiv an der weiteren Gestaltung des Projekts zu beteiligen.“

Insbesondere die regionale Fachberatung soll als eines der Hauptanliegen der Projektgruppe weiter bestehen. „Mit den verfügbaren Mitteln war es allerdings nicht möglich, einen mit dem in der Vergangenheit vom HAF finanzierten, vergleichbaren Service aufzubauen“,  erklärt Buddendick. Aufgrund der begrenzten Mittel sind die Fachberater für die Durchführung ihrer Aktivitäten auf regionale Strukturen wie Landesbeiräte oder Clusterinitiativen angewiesen.

Die weiterhin geschaltete zentrale Telefonnummer lautet: 01802-465 900, sechs Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz.
BSHD

Auch interessant

von