ABO

Export und Import von Buchenschnittholz

Von Januar bis September 2014 stieg der deutsche Export von Buchenschnittholz im Vergleich zum Vojahreszeitraum um 3,3 % auf 356.740 m³. Im ersten Halbjahr war noch ein Anstieg um 5 % zu beobachten. Die Zunahme der Lieferungen nach China (115.000 m³) war mit +12,7 % nicht mehr ganz so deutlich ausgeprägt wie in der Vergangenheit. Deutliche Mehrmengen gingen auch in die USA (44.523 m³, +21,4 %), Mexiko (18.770 m³, +18,8 %) und Indien (18.220 m³, +25,3 %). Fraglich ist derzeit, wie das faktische Importverbot Indiens sich künftig auf die deutschen Lieferungen auswirken. Momentan ist noch keine Lösung in Sicht. Von besonderer Bedeutung ist der Rückgang der Exporte nach Polen (27.023 m³) um 21,7 %.
Die Importe von Buchenschnittholz sind mengenmäßig im Vergleich zu anderem Schnittholz oder auch zum Export von Buchenschnittholz von untergeordneter Bedeutung: 27.627 m³, im Vergleich zum Vojahreszeitraum +16,2 %.
Holzmarktinfo.de/Quelle: Statistisches Bundesamt/Red.

Auch interessant

von