Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Europas größte Grünbrücke aus Holz

Europas größte Grünbrücke aus Holz

Europas größte Grünbrücke aus Holz führt über die B 101 zwischen Luckenwalde und Trebbin im Landkreis Teltow-Fläming. Die hölzerne Grünbrücke ist ein Novum in Brandenburg. Das Grundgerüst bilden Lärchen aus hessischen Wäldern. Mit einer Spannweite von 32 m überquert sie etwa in der Mitte des neuen Abschnittes die Straße. In Verbindung mit weiteren Grünbrücken an der A 9 im Westen und der A 13 im Osten schafft sie einen Korridor für Wanderungen von Tieren. Das ermöglicht den genetischen Austausch verschiedener Populationen und dient der Verkehrssicherheit. 160.000 Kubikmeter Boden wurden bewegt, zwei Brücken und drei Unterführungen gehören dazu. 7,5 Kilometer Wildschutzzäune dienen der Verkehrssicherheit. Eingriffe in die Natur wurden auf über 50 Hektar anderer Flächen ausgeglichen.

Am 19. März freigegeben wurde der rund 5 Kilometer lange Abschnitt von Trebbin Süd bis Luckenwalde Nord, an dem seit Oktober 2010 fast zweieinhalb Jahre gearbeitet wurde. 20 Millionen Euro wurden investiert, von denen der Landkreis 6,1 Millionen Euro übernahm. Die Straße hat Autobahnstandard mit einem so genannten „Regelquerschnitt“ von 26 Metern und zwei Fahrstreifen plus Standstreifen für jede Richtung.

MIL

Auch interessant

von