Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Europäische Papierindustrie stellt Investitionsagenda vor

Auf der European Paper Week, die von 22. bis 24. November in Brüssel stattfand, stellte die europäische Papierindustrie ihre Investitionsagenda und langfristige Visionen vor. Die Investitionen sollen um 40 % gesteigert werden, um Industrien in Bioökonomien umzuwandeln. Bis 2050 soll so der CO2-Fußabdruck um 80 % sinken, die Wertschöpfung um 50 % steigen.
„Investitionen sind der Grundstein für diese Transformation in Europa. Wenn wir unsere Politik, Forschungen und Finanzierungsbedingungen auf dieses Ziel ausrichten, können wir die Branche verändern und neue Märkte erschließen“, so Sylvain Lhote, Direktor der Confederation of European Paper Industries (CEPI).
Derzeit investiert die europäische Industrie 3 bis 3,5 Mrd. € jährlich. Die Entwicklung von Dekarbonisierungs-Technologien und neuen biobasierten Produkten wurde mit zusätzlichen 44 Mrd. € bis 2050 beziffert. Die 2011 erstellte Roadmap wird nun überarbeitet.
timber-online.net

Auch interessant

von