Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Europäische Holzverbände benennen EU-Kontaktmann

Paul Brannen
Paul Brannen vertritt seit 1. November 2020 die europäischen Holzverbände in Brüssel. CEI Bois / EOS

Die europäischen Verbände der Holzindustrie CEI Bois und der Sägeindustrie EOS haben einen Kontaktmann zur EU-Politik in Brüssel benannt. Paul Brannen ist seit dem 1. November 2020 ‚Director of Public Affairs‘ für die beiden Verbände.

Die Position wurde erst kürzlich geschaffen, um die Lobby-Aktivitäten in Richtung der EU Kommission und es Europäischen Parlaments anzuschieben. Politischen Entscheidungsträger müsse klargemacht werden, dass Holz Teil der Lösung sei, wenn es um die Eindämmung der Klimakrise gehe, kommentierte Anders Ek, Vorstand des Verbands der Holzindustrie CEI Bois.

Ziel: Holzverwendung fördern

Sampsa Auvinen, Präsident des Sägewerksverbands EOS, ergänzte, er hoffe, dass Brannen helfen könne, die Bestrebungen der Branche zu mehr Holznutzung in Gesetze ummünzen zu können, speziell, wenn es um die Verwendung von holz im Bauwesen gehe.

Von 2014 bis 2019 war Paul Brannen Mitglied des Europäischen Parlament für den Nordosten Englands. Seine Ernennung folgt auf die Entscheidung, Silvia Melegari zur Generalsekretärin für beide Verbände, EOS und CEI Bois, zu machen und so die beiden Posten in einer Person zu vereinen. Seit 2015 war Melegari Generalsekretärin des EOS.

CEI Bois/EOS/Red.

Auch interessant

von