ABO

Aktiv für unseren Wald, Aufruf zum Mitmachen!

Naturschutzrichtlinien auf dem Prüfstand –
Öffentliche-Internet-Konsultation zum Fitness–Check NATURA 2000

Liebe Waldbesitzer und Liebe Waldbesitzerinnen!

Was plant die EU mit dem „Fitness Check Natura 2000“?
Die Europäische Kommission (EU-KOM) führt in allen EU-Mitgliedstaaten, einen „Fitness-Check-Natura 2000“ der EU-Vogelschutzrichtlinie und der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) mittels Konsultationsgespräche, Analysen und umfangreicher Expertenbefragung durch. Es galt hierbei, die Naturschutzrichtlinien in Ihrer Umsetzung (Wirksamkeit), Effizienz und Effektivität (Kosten-Nutzen- Verhältnis) auch in Deutschland auf den Prüfstand zu setzen. An dieser Prüfung wurde in den letzten Wochen u.a. auch unser Dachverband AGDW – Die Waldeigentümer beteiligt. Darüber hinaus plant die EU-KOM eine „Öffentliche-Internet-Konsultation“ unter möglichst breiter Beteiligung aller Mitbürger.

Was erwarten die Landnutzer?

Zeitgleich zu den o.g. Expertenbefragung, hat ein Vorstandsvertreter auch unseres Waldbesitzerverbandes M-V e.V. an diesen Konsultation teilgenommen und die Interessen der betroffenen Waldbesitzer im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns mit vertreten. Hierbei wurde an deutlicher Kritik über

  • fehlende und mangelhafte Beteiligung Betroffener,
  • Intransparenz und Rechtsunsicherheit
  • mangelhafter Ausgleichsfinanzierung für Bewirtschaftungserschwernisse, sowie über
  • überbordenden Bürokratismus, nicht gespart. Es wurde die Erwartungshaltung eingefordert, das die Naturschutzrichtlinien von der EU über den BUND und die Länder, richtlinienkonform unter wesentlicher Beachtung des Art. 2 Abs. 3 der FFH-RL :

„Die aufgrund dieser Richtlinie getroffenen Maßnahmen tragen den Anforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur sowie den regionalen und örtlichen Besonderheiten Rechnung.“ eingehalten und umgesetzt werden. Akzeptanz vor Ort kann nur in einem ausgewogenen Nachhaltigkeitsdreieck „Nutzen-Schützen-sozialer Verantwortung“ erreicht werden.

„Öffentlichen-Internet-Konsultation“ – Sie sind gefragt!

Liebe Waldbesitzer und Waldbesitzerinnen, betroffen sind wir alle das sollte mittlerweile ein Jedem von uns bekannt sein. In der Dominanz der vertretenden Umweltverbände in dieser Sachlage, ist es nunmehr mitentscheidend, das auch Sie sich ganz persönlich mit Ihren Antworten, Sorgen und Meinungen in dieser
„Öffentlichen-Internet-Konsultation“ mit ein bringen. Nehmen Sie sich Zeit und beantworten den EU- Fragenkatalog, indem Sie zum Ende sogar in Kurzform Ihre persönliche Meinung offenbaren können. Sie finden die entsprechende Internet-Seite unter dem hier hinterlegten Link.

Auch interessant

von