ABO
Vordere Reihe v.l.: Lukas Speitling, Ines Mackeldey, Marcus Thieme nach Übergabe des Zertifikats der NLF durch Dr. Klaus Merker, (hintere Reihe v.l.) und Wolf Kleinschmit.

Erste Trainee-Ausbildung an den NLF beendet

Der erste Trainee-Jahrgang der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) schließt Ende September die zweijährige Ausbildung ab. Im Jahr 2016 starteten die vier Trainees nach erfolgreichem Studium in die damals neue Ausbildungsvariante der Landesforsten.

„Wir freuen uns sehr, mit diesen jungen Forstleuten über die Ausbildung hinaus langfristig zusammenarbeiten zu können. Ich wünsche ihnen ein erfüllendes Berufsleben in den Niedersächsischen Landesforsten,“ so Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, anlässlich der Zertifikatübergabe an die Trainee-Absolventen.

Das Programm der NLF

Das Trainee Programm bietet einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche der Landesforsten. Neben der einjährigen Ausbildung in einer Revierförsterei der Landesforsten nehmen die Trainees an vielen Exkursionen und Lehrgängen der Anwärter-Laufbahnausbildung teil. Darüber hinaus hospitieren die Berufseinsteiger in verschiedenen Betriebsteilen der NLF sowie in Unternehmen der freien Wirtschaft. Den Abschluss der Ausbildung, die die Landesforsten als Alternative zum herkömmlichen Anwärterdienst initiieren, bildet eine selbstständig zu verfassende Projektarbeit.

Als einer der vier Trainees blickt Lukas Speitling auf die vergangenen zwei Jahre zurück: „Die Ausbildung ist sehr vielfältig, erlaubt es aber auch, sich schon früh in den jeweiligen Interessensgebieten zu spezialisieren.“ Der gelernte IT-System-Kaufmann und studierte Förster wird im Anschluss an seinen Trainee als flexibler Revierleiter im Forstamt Dassel eingesetzt.

Weitere Infos

NLF

Auch interessant

von