Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Erste geprüfte Forstmaschinenführer in NRW

Erste geprüfte Forstmaschinenführer in NRW

Zusammen mit der Landwirtschaftskammer NRW hat das zum Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald gehörende Forstliche Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik des Landesbetriebes Wald und Holz NRW seine Vorbereitungskurse angepasst und im Herbst 2010 die ersten Prüfungen zum geprüften Forstmaschinenführer in NRW durchgeführt. Nun haben die ersten geprüften Forstmaschinenführer ihre Prüfung bestanden. Der 22-jährige Christian Blüggel aus Züschen nutzte seine Chance zur weiteren beruflichen Qualifikation und schloss die Prüfung als Bester ab. Der nun geprüfte Forstmaschinenführer absolvierte 2007 zunächst beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW erfolgreich seinen Berufsabschluss als Forstwirt und arbeitet zurzeit bei einem Forstunternehmer im Sauerland als Maschinenbediener. Er bewies in der Prüfung seine Fertigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit den wichtigsten Forstmaschinen im Wald. Neben dem versierten Umgang mit dem Forstspezialschlepper zum Langholztransport war in der hochmechanisierten Holzerntekette die Bedienung des Vollernters (Harvester) und des Kurzholzrückezuges (Forwarder) als Prüfungsanforderung verlangt.
Mit dem Nürnberger Thomas Engelhardt war auch ein Prüfling aus Bayern erfolgreich. Thomas Engelhardt ist somit der erste geprüfte Forstmaschinenführer Bayerns allerdings mit durchgeführter Vorbereitung und Prüfung im Arnsberger Wald.
Beruf mit Zukunft
Mehr als die Hälfte des bundesdeutschen Holzeinschlages wird inzwischen mit modernen Forstmaschinen durchgeführt. Zurzeit sind 1400 Vollernter in der deutschen Forstwirtschaft im Einsatz. Experten rechnen mittelfristig mit einem weiteren Bedarf von 350 Maschinen. Um dem Bedarf an Fachkräften gerecht zu werden, wurde von der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, die Verordnung über die Anforderung in der Prüfung zum anerkannten Abschluss „Forstmaschinenführer/in“ 2009 veröffentlicht. „Der geprüfte Forstmaschinenführer ist ein Beruf in der Forstwirtschaft mit Zukunft, der noch mehr Qualität beim Forstmaschineneinsatz in den Wäldern Nordrhein-Westfalens bedeutet“, betont Thilo Wagner, Leiter des Forstlichen Bildungszentrums des Landesbetriebes Wald und Holz NRW und Vorsitzender des Prüfungsausschusses für den „geprüften Forstmaschinenführer“.
 
Infos:

Fortbildung zum Forstmaschinenführer am Forstlichen Bildungszentrum NRW

 
LB Wald und Holz

Auch interessant

von