ABO
Erfolgreicher Auftakt zur 11. Waldjugendspiele-Woche

Erfolgreicher Auftakt zur 11. Waldjugendspiele-Woche

Bereits zum elften Mal wird kurz vor den großen Sommerferien die brandenburgische Waldjugendspiele-Woche durchgeführt. Los ging’s gestern mit der traditionellen Auftaktveranstaltung in der Groß Schönebecker Waldschule „Jägerhaus“ in der Schorfheide. Der rasende rbb-Reporter Attila Weidemann moderierte die Veranstaltung mit Schwung und Begeisterung.

46 Schüler aus drei fünften Klassen der Grundschulen Finowfurt und Groß Schönebeck an der Auftaktveranstaltung teil. In zwölf Gruppen aufgeteilt, lösten die Schüler Wissens- und Geschicklichkeitsaufgaben zu den Themen Wald, Wasserhaushalt, biologische Vielfalt und nicht zuletzt zu dem für Brandenburg bundesweit so bedeutsamen Thema Waldbrandschutz. Besonders viel Spaß bereitete den Schülerinnen und Schülern das Thema Jagd in der Hirsch-Erlebniswelt. Hier schlüpften sie in die Rolle eines Brunfthirsches. Mit verschiedenen Instrumenten von der Gartengießkanne bis zur südafrikanischen Vuvzuzela galt es beispielsweise, den besten Brunftschrei zu imitieren. Den Sieg trugen am Ende mit einem Gesamtergebnis von 115 Punkten die „Springenden Wasserflöhe“ davon.

Als besondere Gäste konnte Hubertus Kraut, der Direktor des Brandenburger Landesbetriebes Forst, auch eine Gruppe der Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg mit ihrer Leiterin Petra Bierwirth begrüßen. Die Kinder konnten an ausgewählten Stationen des Parcours ebenfalls ihr Wissen testen.

Brandenburger Waldjugendspiele-Woche erreicht 1.600 Schüler

Brandenburg ist das einzige Bundesland, das eine ganze Waldjugendspiele-Woche veranstaltet. An fast 20 Veranstaltungsorten nehmen auf diese Weise fast 1.600 Schüler an waldpädagogischen Veranstaltungen teil. In einem schulnahen Wald treten Kinder in Wettbewerbe, bei denen Waldwissen und sportliche Betätigung gleichermaßen gefragt sind. Die Ergebnisse werden von einer Jury bewertet, wobei auf die Gewinner kleine Preise warten.

Service zur Waldjugendspiele-Woche

Zur zentralen brandenburgischen Waldjugendspiele-Woche finden außerdem u. a. folgende Veranstaltungen statt:

  • 28.06. bis 02.07.10: Waldjugendspiele des Regionalverbands (RV) Dubrow e.V. der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und des LFB, BT Wünsdorf in Königs Wusterhausen (LDS). Kontakt: Britta Herter,Tel. 03 37 64 – 2 05 39
  • 29.06. bis 02..07.10: Waldjugendspiele der Waldschule „Zum Specht“ Börnichen (LDS; LFB, BT Lübben). Kontakt: Manfred Meehs, Tel. 03546-226780
  • 28.06. bis 06.07.10: Waldjugendspiele in der Oberförsterei Baruth (TF; LFB, BT Lübben); in Kooperation mit dem SDW-RV Baruther Urstromtal e.V. Anmeldung: Oberförsterei Baruth, Tel. 033704-706903
  • 30.06./01.07.10: Waldjugendspiele der 4. Klassen des Westhavellandes in der Waldschule Grünaue in Zusammenarbeit mit der Oberförsterei Grünaue (HVL; LFB, BT Belzig). Kontakt: Helma Adermann, Tel. 03385-51920
  • 06.07.10: Waldjugendspiele im Waldkabinett Schwedt (UM; LFB, BT Eberswalde) mit den 5. Klassen der Grundschule Schwedt. Kontakt: Christiane Marko, Tel. 03332-2670086
  • 06.07.10: Waldjugendspiele in der Oberförsterei Zechlinerhütte (OPR; LFB, BT Templin). Kontakt: Oberförsterei Zechlinerhütte, Tel. 033921-70338
  • 06.07.10: Waldjugendspiele in der Oberförsterei Menz (OHV; LFB, BT Templin). Kontakt: Oberförsterei Menz, Tel. 033082-50316
  • 29.06. bis 03.07.10: Waldjugendspiele in der Oberförsterei Strausberg (MOL; LFB, BT Müllrose). Kontakt: Sabine Runewitz, Tel. 03341-3022514
  • 30.06.10: Waldjugendspiele an der Waldschule Wildpark in Potsdam (P; LFB, BT Belzig). Kontakt: UIf Webers, Tel. 0331-95130285
MIL

Auch interessant

von