Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Epsilon wird Erstausrüster bei Cat

Epsilon wird Erstausrüster bei Cat

Die Epsilon Kran GmbH in Elsbethen wird Erstausrüster für alle Cut-to-length-Forstmaschinen des US-amerikanischen Baumaschinenriesen Caterpillar. Den Anfang machte im Frühjahr der speziell für die harten Einsatzbedingungen amerikanischer Forstmaschinen entwickelte Forwarderkran X120F, den Caterpillar für den 20-t-Forwarder Cat 584 verwendet.
Der X120F, der seit Ende 2010 erhältlich ist und auch bei Welte und HSM schon verbaut wurde, ist verfügbar als Einfachtele­s­kop mit 8 m Reichweite und als Doppel­teleskop mit 10,1 m Reichweite. Er hat ein Bruttohubmoment von 159 kNm und ein Schwenkmoment von 45 kNm. Wie alle Offroad-Krane von Epsilon ist auch der X120F mit dem Doppelteleskopsystem Epscope (innenliegende Schläuche), der Gelenk-Rotator-Kombination Epslink (geschützte Schlauchführung zwischen Kran­spitze und Rotator) und dem Beleuchtungssystem Epslight ausgestattet. Den Exklusivvertrag unterzeichneten John Carpenter (Präsident der Caterpillar Forest Products Inc.) und Hans Friedrich (Geschäftsführer der Epsilon Kran GmbH) im Frühjahr 2011 am Cat-Hauptsitz in LaGrange (Georgia). Für das Jahr 2011 hat Cat zunächst über 50 Forwarderkrane bestellt.
Für die Kooperation wird Epsilon auch Harvesterkrane entwickeln, deren Prototypen eventuell auf der KWF-Tagung 2012 vorgestellt werden. Epsilon hatte 2006 auf der Interforst erstmals Offroad-Krane vorgestellt, sich bis heute aber auf Rücke- und Forwarderkrane beschränkt. Beide Baureihen werden so gut vom Markt angenommen, dass jetzt auch das kleinere Marktsegment der Harvesterkrane in Angriff genommen wird. Für Epsilon sind die Offroad-Krane als Königsklasse der Krantechnologie auch ein Argument für die weitere Verbreitung der Lkw-Holzladekrane in Nordamerika.  
O. Gabriel

Auch interessant

von