Holzernte

Trejon Multifunktionsrückewagen

Bearbeitet von Heinrich Höllerl

Das Familienunternehmen Trejon aus Vännäsby in Nordschweden hat einen 12-t-Rückewagen mit eigenem Doppelrahmenkonzept entwickelt und folgt damit den Wünschen vieler Kunden und Händler, einen Rückewagen zwischen dem etablierten 10,5-Tonner MF1050 und dem schweren 16-Tonner MF1602 zu platzieren.

Exportvertriebsleiter Michael Saure erklärt: „Wir sehen viele Anwender, die in den vergangenen Jahren einen Anhänger mit 9 bis 10 t Gesamtgewicht gekauft haben, der jetzt ersetzt werden soll. Diese Interessenten schauen naturgemäß in die nächsthöhere Klasse und genau dort ist der neue MF1202 angesiedelt.

Bei der Entwicklung des robotergeschweißten Doppelrahmens war die Prämisse, kein unnötig hohes Eigengewicht zu produzieren, deshalb nutzen wir mittlerweile nur noch Spezialstahlsorten von SSAB im Kran- und Anhängerbau.“ Das neue Rückewagenmodell kommt dazu ab Verkaufsstart mit neuentwickeltem Zubehör wie zum Beispiel einer Ballenplattform zum Transport von bis zu zwölf Heuballen, sowie einer 40-km/h-Ausstattung mit ansteckbaren Kotflügeln zu den Händlern.

Trejon