ABO
Eilert Tantzen verstorben

Eilert Tantzen verstorben

Am 16. August 2012 verstarb Forstoberamtsrat a.D. Eilert Tantzen im Alter von 82 Jahren. Bereits 1947 begann er eine Ausbildung in der Niedersächsischen Landesforstverwaltung als Revierförster. Nach seinem Einsatz in verschiedenen Bereichen leitete er mehr als zwei Jahrzehnte die Revierförstereien Hatten und später Lethetal der Staatl. Forstämter Hasbruch und Ahlhorn. Danach wurde er bis zu seiner Pensionierung als Dezernent für forstliche Rahmenplanungen in dem Spitzenamt als Forstoberamtsrat beim Forstplanungsamt eingesetzt. Insgesamt war er fast 42 Jahre in der Forstverwaltung, ganz überwiegend im Oldenburger Land, tätig. Während seiner Dienstzeit setzte er sich tatkräftig für die Belange des Berufsstandes und der Mitarbeiter ein, besonders im Bezirkspersonalrat und als langjähriger Vorsitzender des Bezirksverbandes Weser-Ems des Bundes Deutscher Forstleute.
 
An historischen Zusammenhängen interessiert, begann er schon frühzeitig mit der Sammlung und Auswertung von Material über Forstleute und Verwaltung der Oldenburgischen Staatsforsten und galt als Experte für deren Geschichte. Mit fast 80 Jahren veröffentlichte er hierzu eine bedeutende Arbeit über die Wiederbewaldung von Heiden und Öden in den Oldenburgischen Staatsforsten. Neben seinen beruflichen Aktivitäten wirkte er in einer Vielzahl von Funktionen in der Kommunalpolitik, in Verbänden und Vereinen. Im Landkreis Oldenburg, wo er auch Bürgermeister und im Kreistag über zwei Jahrzehnte Vorsitzender des Umweltausschusses war, gab es kein größeres Projekt aus den Bereichen Umwelt-, Landschafts- und Naturschutz, das nicht von ihm initiiert oder zumindest maßgeblich mitgestaltet worden wäre.
 
Nach einer Erkrankung war er ab 1995 auf den Rollstuhl angewiesen. Diese Einschränkung seiner Mobilität führte aber bis zum Schluss nicht zu einer Reduzierung seiner vielfältigen Aktivitäten. Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen wurden ihm zuteil, darunter das Bundesverdienstkreuz am Bande, das Nieders. Landesverdienstkreuz I. Klasse und die Landschaftsmedaille, die höchste Auszeichnung der Oldenburgischen Landschaft. Eilert Tantzen war eine Ausnahmepersönlichkeit. Er hat sich große Verdienste um unsere Region erworben. Im Bereich seines forstlichen Wirkens hat Eilert Tantzen in einem Friedwald seine letzte Ruhe gefunden.

Gerhard Plate

Auch interessant

von