ABO

Eichenwertholzsubmission Wettenberg 2010

Am 16. Dezember 2010 wurden vom Forstamt Wettenberg die Zuschläge für die Wettenberger Eichenwertholzsubmission erteilt. Sämtliche angebotenen 343 Einzellose mit zusammen 554,17 Fm (Vorjahr 363,76 Fm) wurden zu einem Durchschnittsgebot von 534,04 (Vorjahr 503,46) €/Efm beboten und zugeschlagen. Das ist seit 1996 (Beginn der überregionalen Eichenwertholzsubmission Wettenberg) das drittbeste Durchschnittsergebnis.
Der Preisindex ist (Basisjahr 1996) im Jahr 2010 bei 133 % angelangt. Von 22 (Vorjahr: 25) Bietern, davon 10 (8) Furnierwerke, 4 (4) Fassdaubenholzkäufer und 8 (13) Sägewerke bzw. Händler erhielten alle zumindest einen Zuschlag. Die Eichen wurden auf dem Wertholzplatz „Waldhaus“ im Leitforstamt Wettenberg präsentiert und von 8 Forstämtern von Hessen-Forst, einer Kommunal- und einer Privatforstverwaltung geliefert. Neben Holz aus dem Staatswald der 8 beteiligten Forstämter stammten Holzmengen aus 9 Privat- und 16 Kommunalwaldbetrieben. Die verkauften Hölzer verteilte sich zu 35 (48) % auf die Furnierwerke, zu 26 (15) % auf Fassholzkäufer und zu 39 (37) % auf Sägewerke/Händler.
Hessen-Forst

Auch interessant

von