ABO
Ehrgeiziges Pflanzprogramm im Niedersächsischen Forstamt Nienburg

Ehrgeiziges Pflanzprogramm im Niedersächsischen Forstamt Nienburg

Die Kulturarbeiten in der Försterei Rehburg im Niedersächsischen Forstamt Nienburg sind abgeschlossen. Knapp 50000 Bäume brachten Mitarbeiter in diesem Jahr in die Erde.

Überwiegend unter dem lichten Schirm älterer Bäume begründen jetzt 18000 Buchen, 10000 Eichen, 15000 Douglasien und 3000 Lärchen eine neue, stabile Waldgeneration. Auf insgesamt 15 ha wurden so circa 100000 € investiert. Bei den Eichen kommen noch zusätzlich die Kosten für eine Einzäunung hinzu, bei den anderen Arten kann auf diesen Wildschutz verzichtet werden.

Revierförster Claus Reimann erläutert sein Pflanzprogramm für die nächsten 10 Jahre: „Insgesamt wollen wir auf 250 ha neuen Wald begründen, davon müssen wir auf etwa 100 ha pflanzen, auf der übrigen Fläche hilft sich die Natur selbst.“ So entstehe der Wald der Zukunft, der als Mischwald den Anforderungen des Klimawandels gewappnet sein wird.

Im gesamten Forstamtsbereich sind es mehr als 1000 ha, die auf unterschiedliche Weise verjüngt werden müssen. Ein ehrgeiziges Programm, für das circa 5 Mio. € investiert werden müssen.

Niedersächsisches Forstamt Nienburg

Auch interessant

von