Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Sechs Monate lang war der Deutsche Pavillon der Besuchermagnet für ein internationales Millionenpublikum auf der Expo Milano 2015. Foto: Schmidhuber/Milla u. Partner/Nüssli

EGGER auf der Expo Milano 2015

Die Expo Milano 2015 ist Geschichte. Zum 31. Oktober 2015 schloss die Weltausstellung, die in diesem Jahr unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for Life“ stand, ihre Pforten. Was davon geblieben ist? Ein Besucherrekord mit 21 Millionen Menschen und viele Eindrücke sowie Inspirationen.
Die Pavillons – mit Ausnahme des Italienischen – bleiben nicht, und das ganz bewusst: Im Sinne von Nachhaltigkeit und Recycling werden in den nächsten Monaten die Präsentationsflächen der Länder ohne sichtbare Spuren zurückgebaut. So auch der Deutsche Pavillon, der während den sechs Monaten von über drei Millionen Menschen besichtigt und dessen Möbel- und Innenausbau mit Produkten von EGGER realisiert wurde.
Vielseitigkeit von Holzwerkstoffen unter Beweis gestellt
Der Holzwerkstoffhersteller verbucht den Auftritt im Deutschen Pavillon als Erfolg. Der Einsatz der diversen Holzwerkstoffprodukte trug merklich dazu bei, dem Innenleben des Deutschen Pavillon ein kreatives, modernes und authentisches Bild zu geben.
Als Partner der ARGE Deutscher Pavillon lieferte EGGER innovative Lösungen aus der natürlich nachwachsenden und recycelbaren Ressource Holz. Der Holzwerkstoffhersteller fügte sich damit perfekt in das Konzept des Deutschen Pavillons auf der Expo Milano 2015 ein. Sechs Monate lang war der deutsche Beitrag ein Besuchermagnet für über drei Millionen Menschen. Egal ob diese durch die Ausstellung streiften, im Restaurant saßen, sich die Hände wuschen oder die interaktive Show miterlebten – immer waren sie von EGGER Produkten umgeben. Die Eurolight Leichtbauplatte, die schwer entflammbare Kompaktplatte mit Synchronporen-Oberfläche Feelwood und der eingesetzte Laminatfußboden zeichneten sich nicht nur durch ihre Vielseitigkeit, sondern auch durch ihre Robustheit aus.
Deutscher Pavillon vielfach prämiert
Der Deutsche Pavillon auf der Expo Milano 2015 wurde mit einigen Designpreisen ausgezeichnet: Für die beste Kommunikation im Raum bekam der deutsche Expo-Auftritt den Reddot Award verliehen. Das US-amerikanische Exhibitor Magazin zeichnete ihn als besten Pavillon und für die beste Interaktivität aus, wobei die internationale Jury besonders vom SeedBoard beeindruckt war. Nominiert war der Deutsche Pavillon zudem in drei Kategorien für den FAMAB AWARD. Bei dessen feierlicher Preisverleihung wurde Schmidhuber mit 2-fach Gold in den Kategorien „Best Public Event“ und „Best Interactive Installation“ und einmal mit Bronze in der Kategorie „Best Thematic Exhibition“ ausgezeichnet. Auch beim Award des Bureau International des Expositions (B.I.E.) – das die Vergabe von Weltausstellungen verantwortet – holte sich der Deutsche Pavillon Gold. Dem deutschen Expo Auftritt sei es in besonderer Weise gelungen, die Inhalte zum Expo Thema „Feeding the Planet, Energy for Life“ interaktiv an die Besucher zu vermitteln, so die Begründung der Jury.
Realisiert wurde der Deutsche Pavillon auf der Expo Milano 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Messe Frankfurt betraute die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon Expo 2015 Mailand (ARGE) mit der Umsetzung des Pavillons. Als innovativer Verarbeiter des Naturstoffs Holz sorgten die Themen Nachhaltigkeit, Zukunftsorientierung und Innovationsführerschaft für den passenden Kontext, in dem sich EGGER als Partner der ARGE mit seinem Beitrag zum Deutschen Pavillon Expo Milano 2015 positionierte.
EGGER steht für den schonenden Umgang mit der Ressource Holz und handelt nach dem Konzept der Kaskadennutzung: Aus hochwertigem Waldrundholz wird Schnittholz, aus Sägenebenprodukten, Durchforstungshölzern und Recycling-Material werden Holzwerkstoffe erzeugt. Holz, welches stofflich nicht weiter verwertbar ist, wird bei EGGER thermisch genutzt. Daneben entwickelt das Unternehmen Technologien, die einen sparsamen Einsatz von Holz erlauben, wie etwa die im Deutschen Pavillon verwendete Eurolight Leichtbauplatte. Sie benötigt bei gleicher Dicke weniger Material als eine vergleichbare Massivholzplatte.
EGGER/Red.
Sechs Monate lang war der Deutsche Pavillon der Besuchermagnet für ein internationales Millionenpublikum auf der Expo Milano 2015. Foto: Schmidhuber/Milla u. Partner/Nüssli Das Bild der VIP-Lounge prägten geschwungene Wandelemente und Deckensegel aus filigranen 13 mm Kompaktplatten Flammex. Foto: Nicolas Tarantino

Auch interessant

von