Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
E-volution bei EcoLog

E-volution bei EcoLog

Mit den beiden Forwardern 574 E und 594 E bringt EcoLog eine neue Tragschlepper-Generation auf den Markt. Eine wesentliche Veränderung gegenüber den D-Modellen sind die neuen Penta-D8-Motoren von Volvo. Beim EcoLog 574 E, dem wohl hierzulande am häufigsten gefragten Modell mit 14 t Nutzlast, hat der Sechszylinder mit einem Hubraum von 7,7 l eine Leistung von 252 PS bei einem Drehmoment von 1 115 Nm. Im großen 20-Tonner 594E entwickelt das Aggregat sogar 320 PS und 1 300 Nm.Für die neue E-Serie hat EcoLog eine neue Kabine konzipiert, die deutlich mehr Platz, bessere Sicht und zusätzlichen Komfort bieten soll. Das Kontrollsystem IQAN MD4 verfügt über eine Vielzahl neuer Funktionen sowie über einen 7-Zoll Touchscreen.Die Servicefreundlichkeit wurde weiter verbessert indem die Servicepunkte gebündelt und besser zugänglich gemacht wurden.Die kleineren Modelle EcoLog 554 D (10 t) und 564 D (12 t) werden weiterhin von Mercedes-Benz angetrieben. Deren Motoren erfüllten bereits die Euro-4-Abgasnorm.In Schweden sind die ersten Maschinen der neuen Serie bereits im Einsatz zu sehen. Der deutsche Händler WFW Waldburg Forstmaschinen Wolfegg plant in Deutschland ab April eine Demo-Tour, bei der auch der neue E-Serie Harvester EcoLog 580 E zum Einsatz kommen soll.

WFW/Red.

Auch interessant

von