ABO
Dr. Ute Seeling zur außerplanmäßigen Professorin ernannt

Dr. Ute Seeling zur außerplanmäßigen Professorin ernannt

Der Senat der Albert Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau hat Frau PD Dr. Ute Seeling den Titel einer außerplanmäßigen Professorin für das Fach Forstbenutzung verliehen. Sie ist damit der Professur für Forstliche Verfahrenstechnik der Freiburger Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen (Leitung Prof. Dr. Dirk Jaeger) zugeordnet. Hauptamtlich leitet Frau Professor Seeling das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. mit Sitz im hessischen Groß-Umstadt. Ihr wissenschaftlicher Werdegang begann mit dem Studium der Forstwissenschaft in Freiburg und Zürich und der anschließenden Promotion an der Göttinger Fakultät. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit den Kernbildungen bei Rotbuche sowie den Verwendungsmöglichkeiten des verkernten Buchenholzes. Im Jahr 2001 habilitierte sie sich an der Fakultät für Forstwissenschaft in Freiburg zum Thema Nutzungsmöglichkeiten von Fichtenholz aus Waldumbaumaßnahmen. Nach Forschungsaufenthalten in Frankreich (Nancy) und USA (Berkeley) und weiteren zwei Jahren als Hochschuldozentin am damaligen Freiburger Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft, leitete sie für fünf Jahre als Geschäftsführerin die Arbeitsgemeinschaft deutscher Waldbesitzerverbände in Berlin. Auch während dieser Zeit hat sie als Privatdozentin Lehrveranstaltungen an der Freiburger Fakultät durchgeführt und wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeiten und Dissertationen) angeleitet. Seit sie im Jahr 2007 die Geschäftsführung beim KWF übernommen hat, war sie an der Freiburger Fakultät insbesondere in arbeitswissenschaftliche und verfahrenstechnische Lehrveranstaltungen eingebunden. Mit ihrer Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin würdigt die Albert-Ludwigs-Universität die wissenschaftlichen Leistungen von Ute Seeling.

Albert Ludwigs-Universität in Freiburg

Auch interessant

von