Newsletter
ABO
Dr. Herbert Kraft i. R.

Dr. Herbert Kraft i. R.

Ende April wurde Forstdirektor Dr. Herbert Kraft, Leiter des Bundes-forstbetriebes Rhein-Mosel, im Kreise von 150 Gästen vom Vorstandsmitglied der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Axel Kunze feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Nach Studium der Forstwissenschaften in Freiburg und Promotion absolvierte Dr. Kraft das Referendariat in Baden-Württemberg. Anschließend wechselte er 1977 zur Bundesforstverwaltung. Bis zur Übernahme des damaligen Forstamtes Baumholder hatte Dr. Kraft verschiedene Verwendungen als Forsteinrichter, Revierassistent an verschiedenen Dienstorten durchlaufen. In der spannenden Zeit der Wiedervereinigung ereilte ihn der Ruf in das Forstfachreferat des Bundesministeriums der Finanzen. Dort setzte er sich vor allem für das kooperative Miteinander von Bundeswehr-Truppe, Wehrverwaltung und Bundesforst ein. Als grundlegendes Planungsin-strument bekamen die so genannten Benutzungs- und Bodenbedeckungspläne (BB-Pläne) ihre noch heute wirkende Grundstruktur.
1994 übernahm Dr. Kraft das Bundesforstamt Baumholder. Mit großem Engagement widmete er sich vor allem den Nutzeranforderungen, dem praktischen Waldbau, den naturschutzfachlichen Perlen in seinem Zuständigkeitsbereich und der Vermarktung der forstlichen Produkte Rohholz und Wildbret.
In seiner 18-jährigen Leitungstätigkeit vor Ort hat Dr. Kraft zwei grundlegende Neuorganisationen mit begleitet. Die letzte führte die beiden Bundesforsthauptstellen Baumholder und Rhein-Pfalz zum heutigen Bundesforstbetrieb Rhein-Mosel zusammen.  
Dr. Kraft zeichnete sich durch seine Offenheit für Neues aus. Viele Chancen hat er gemeinsam mit seinen Beschäftigten ergriffen und erfolgreich umgesetzt. Dabei hatte er auch den Mut, ein zügiges Fortkommen in der Sache mit unkonventionellen Maßnahmen zu unterstützen. Seine menschlich angenehme Persönlichkeit und seine fundierten forstlichen Erfahrungen werden uns fehlen.
Im Namen der Beschäftigten von Bundesforst  wünschen wir ihm eine gute Gesundheit und Zeit und Muße für seine Interessen insbesondere in Kunst und Kultur.
Gunther Brinkmann

Auch interessant

von