Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Dr. Erich Bauer 85

Dr. Erich Bauer 85

Am 26. August 2012 vollendete der langjährige Leiter des Forstamtes Irrel, Dr. Erich Bauer, sein 85. Lebensjahr. Bauer, dessen Lebensweg ausführlich anlässlich seines Eintrittes in den Ruhestand in AFZ Nr. 38/1989, S. 1052a, dargestellt wurde, studierte an den Universitäten Göttingen, Freiburg und Madrid Forstwissenschaft und Sprachen. Von 1956 bis 1962 arbeitete Bauer am Forsteinrichtungsamt in Koblenz, zuständig für Fragen der Forstklimatologie und der Forstgeschichte. 1962 promovierte Bauer in Freiburg mit einer Untersuchung über die „Forstgeschichte des Soonwaldes im Hunsrück“.
Von 1964 bis 1966 lehrte Erich Bauer als Dozent an der rheinlandpfälzischen Forstschule in Trippstadt. Nach einer dreijährigen Forstamtsleitertätigkeit in Zell an der Mosel übernahm Bauer 1969 die Leitung des Forstamtes Irrel. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit lag in der Entwicklung des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks. In unzähligen Führungen und Vorträgen hat er den Menschen die Schönheit der Landschaft und die Zusammenhänge der Lebensgemeinschaft Wald in ihrer historischen Entwicklung nahe gebracht und Verständnis für die Probleme der Forstwirtschaft geweckt.
An der Forsthochschule der TU Madrid war Bauer 5 Jahre als Professor für Forstgeschichte tätig. In Anerkennung seiner Verdienste für die Erforschung der spanischen Forstgeschichte verlieh die spanische Regierung Erich Bauer 1975 den Verdienstorden „De Merito Agricola“. Zahlreiche Veröffentlichungen darunter ein 600-seitiges Werk über die Forstgeschichte Spaniens, die Mitarbeit am spanischen Teil des BLV-Wörterbuches der Forstwirtschaft sowie an mehreren Schwerpunktausgaben der AFZ zeugen von der großen literarischen Schaffenskraft Bauers.
 
bge

Auch interessant

von