Lauterbach, Martin, Löffler, Helena und Kudernatsch, Thomas (AFZ-DerWald 16/2021)

Literaturhinweise aus „Biotopbäume in Laubwäldern – nicht nur für den Mittelspecht“ von Martin Lauterbach, Helena Löffler und Thomas Kudernatsch (AFZ-DerWald 16/2021):

[1] Bundesamt für Naturschutz (BfN) (2019): Nationaler Bericht 2019 gemäß FFH-Richtlinie. Online: https://www.bfn.de/themen/natura-2000/berichte-monitoring/nationaler-ffh-bericht.html

[2] Flade, M. (1994): Die Brutvogelgemeinschaften Mittel- und Norddeutschlands. Grundlagen für den Gebrauch vogelkundlicher Daten in der Landschaftsplanung. IHW-Verlag, Eching.

[3] Gerlach, B., Dröschmeister, R., Langgemach, T., Borkenhagen, K., Busch, M., Hauswirth, M., Heinicke, T., Kamp, J., Karthäuser, J., König, C., Markones, N., Prior, N., Trautmann, S., Wahl, J., Sudfeldt, C. (2019): Vögel in Deutschland –Übersichten zur Bestandssituation. DDA, BfN, LAG VSW, Münster.

[4] Gruttke, H. (Bearb., 2004): Ermittlung der Verantwortlichkeit für die Erhaltung mitteleuropäischer Arten. Naturschutz und Biologische Vielfalt 8. Landwirtschaftsverlag, Münster.

[5] Günter, E., Hellmann, M. (1997): Der Mittelspecht und die Buche: Versuch einer Interpretation seines Vorkommens in Buchenwäldern. Orn. Jber. Mus. Heineanum, 15: 97-108.

[6] Hertel, F. (2003): Habitatnutzung und Nahrungserwerb von Buntspecht Picoides major, Mittelspecht Picoides medius und Kleiber Sitta europaea in bewirtschafteten und unbewirtschafteten Buchenwäldern des nordostdeutschen Tieflandes. Vogelwelt 124: 111-132.

[7] Hohnwald, S., Indreica, A., Walentowski, H., Leuschner, C. (2020): Microclimatic Tipping Points at the Beech–Oak Ecotone in the Western Romanian Carpathians. Forests 2020, Vol. 11, 919; doi:10.3390/f11090919

[8] Jennie, L. (1983): Habitatnutzung, Nahrungserwerb und Nahrung von Mittel- und Buntspecht (Dendrocopos medius und D. major) sowie Bemerkungen zur Verbreitungsgeschichte des Mittelspechts. Orn. Beob. 80: 29-57.

[9] Kudernatsch,, T., Blaschke, M., Walentowski, H., Bernhardt-Römermann, M. (2019): Walddynamik im Naturwaldreservat Echinger Lohe – Erkenntnisse aus vier Jahrzehnten Dauerbeobachtung. Tuexenia 39:101-119.

[10] Kudernatsch, T, Löffler, H., Lauterbach, M. (2020): Zentrale Habitatstrukturen, Bestandssituation und Siedlungsdichten des Mittelspechts Dendrocoptes medius in den Vogelschutzgebieten Bayerns. Ornithol. Anz., 59, 46 – 62

[11] Lauterbach, M. (2012): Im Wald des Halsbandschnäppers – Natura2000–Zielarten-Konzept. Der Falke 59. Sonderheft „Vögel im Wald“: 30-35.

[12] Leibundgut, H, (1993): Europäische Urwälder. Paul Haupt-Verlag. Bern.

[13] Mausolf, K., Wilm, P., Härdtle, W., Jansen, K., Schuldt, B., Sturm, K., von Oheimb, G,, Hertel, D,, Leuschner, C,, Fichtner, A, (2018): Higher drought sensitivity of radial growth of European beech in managed than in unmanaged forests. Science of the Total Environment 643. S. 1201-1208

[14] Müller, J. (2005): Waldstrukturen als Steuergröße für Artengemeinschaften in kollinen bis submontanen Buchenwäldern. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades an der TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, Department für Ökosystem- und Landschaftsmanagement – Lehrstuhl für Waldwachstumskunde.

[15] Pasinelli, G., Hegelbach, J. (1997): Characteristics of trees prefered by foraging Middle Spotted Woodpecker Dendrocopos medius in northern Switzerland. Ardea 85, 2: 203-209.

[16] Pasinelli, G. (2000): Oaks (Quercus sp.) and only oaks? Relation between habiatat structure and home range size of the Middle Spotted Woodpecker (Dendrocopos medius). Biological Conservation 93: 227-235.

[17] Pasinelli, G., Hegelbach, J., Reyer, H.-U. (2001): Spacing behaviour of the Middle Spotted Woodpecker in Central Europe. The Journal of Wildlife Management, Vol. 65, No. 3: 432-442.

[18] Pasinelli, G. (2003): Middle Spotted Woodpecker – Dendrocopos medius. In: Cramp S et al. (ed.): Handbook of the birds of Europe, the Middle East and North Africa – The Birds of the Western Palearctic, Vol. 5, No. 1. University Press, Oxford.

[19] Pasinelli, G. (2007): Nest site selection in middle and great spotted woodpeckers Dendrocopos medius and D. major: implications for forest management and conservation. Biodiversity and Conservation 16: 1283-1298.

[20] Pettersson, B. (1983): Foraging behaviour of the middle spotted woodpecker Dendrocopos medius in Sweden. Holarctic Ecology 6: 263-269.

[21] Rödl T, Rudolph B-U, Geiersberger I, Weixler K, Görgens A (2012): Atlas der Brutvögel in Bayern. Verbreitung 2005 bis 2009. Eugen Ulmer, Stuttgart.

[22] Rudolph, B.-U., Schwandner, J., Fünfstück, H.-J. (2016): Rote Liste und Liste der Brutvögel Bayerns. Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU). Augsburg.

[23] Rumpel, A. (2019): Prüfstein für den Zustand der Natur in Bayerns Wäldern. LWF aktuell, Heft 1/2020. S. 54-59

[24] Schwaiger S, Lauterbach M (2019): Verbreitung, Bestandssituation und Habitatansprüche von Dreizehenspecht Picoides tridactylus und Weißrückenspecht Dendrocopos leucotos in den Bayerischen Alpen. Ornithol. Anz., 57: 228-242.

[25] Schumacher, H. (2006): Zum Einfluss forstlicher Bewirtschaftung auf die Avifauna von Rotbuchenwäldern im norddeutschen Tiefland. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Georg-August-Universität in Göttingen.

[26] Seidl, R., Schelhaas, M.J., Rammer, W., Verkerk, P.J. (2014): Increasing forest disturbances in Europe and their impact on carbon storage. Nature Climate Change 4(10): 930-930.

[27] Südbeck, P., Flade, M. (2004): Bestand und Bestandsentwicklung des Mittelspechts Picoides medius in Deutschland und seine Bedeutung für den Waldnaturschutz. Vogelwelt 125: 319-326.

[28] Winter, S. (2008): Mikrohabitate und Phasenkartierung als Kern der Biodiversitätserfassung im Wald. LWF aktuell, Heft 63/2008. S. 40-42.