Knoche, Dirk (AFZ-DerWald 2/2021)

Literaturhinweise aus „Zur Anbaugeschichte der Robinie in Brandenburg“ von Dirk Knoche (AFZ-DerWald 2/2021):

[1] Ascherson, P.F.A. (1864): Flora der Provinz Brandenburg, der Altmark und des Herzogthums Magdeburg, Erste Abtheilung. Part 2. Berlin, 321-1034.

[2] Bertog, H. (1931): Die Akazie in Norddeutschland (Umgebung Frankfurt/Oder). Deutsche Forstzeitung 45/46, 1051-1053.

[3] Blümke, S. (1950): Die Robinie in Deutschland. Forstwirtschaft/Holzwirtschaft. 1950/1, 8-16.

[4] Blümke, S. (1955/56): Beiträge zur Kenntnis der Robinie. Mitt. Dt. Dendrolog. Ges. 59, 38-65.

[5] Böcker, R. (1995): Beispiele der Robinienausbreitung in Baden-Württemberg. In: Böcker, R.; Gebhardt, H.; Konold, W.; Schmidt-Fischer, S. (Hrsg.): Gebietsfremde Pflanzenarten. ecomed, Landsberg, 57-65.

[6] Böcker, R.; Dirk, M. (1997): Die Aus- und Verbreitung neophytischer Gehölze in Südwest-Deutschland und Beiträge zur Keimungsbiologie. Ber. Inst. Landschafts- Pflanzenökologie Univ. Hohenheim 6, 85-102.

[7] Böhm, C.; Quinkenstein, A.; Freese, D.; Hüttl, R.F. (2011): Assessing the short rotation woody biomass production on marginal post-mining areas. Journal of Forest Science 57, 7, 303-311.

[8] Bolle, C. (1887): Andeutungen über die freiwillige Baum- und Strauchvegetation der Provinz Brandenburg. Verlag des Märkischen Provinzial-Museums, Berlin.

[9] Borchmeyer, W.A. (1829): Oekonomische Musterung der bei uns eingeführten ausländischen Holzarten. Verh. Ver. z. Beförd. d. Gartenbaus 5, 378-398.

[10] Büssow, P.; Jander, A.; Scholz, C. (1997): Robinienwirtschaft in Ostbrandenburg. In den nächsten zwei Jahrzehnten muß mehr Robinie vermarktet werden. Holzzentralblatt 116, 1686.

[11] Burckhardt, H.C (1855/1893): Säen und Pflanzen nach forstlicher Praxis. Ein Beitrag zur Holzerziehung, 6. Auflage. Rümpler, Hannover.

[12] Dengler, A. (1944): Waldbau auf ökologischer Grundlage: Ein Lehr- und Handbuch, 3. Auflage. Springer Verlag, Berlin.

[13] Erteld, W. (1952): Wachstum und Ertrag der Robinie im Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik. In: Göhre, K. (Hrsg.): Die Robinie (falsche Akazie) und ihr Holz. Deutscher Bauernverlag, Berlin, 15-148.

[14] Ewald, D.; Naujoks, G.; Hertel, H.; Eich, J. (1992): Hat die Robinie in Brandenburg eine Zukunft? Allgemeine Forst Zeitschrift 14/1992, 738-740.

[15] Fink, E. (1954): Die Gemeinschaft der Robinie als Motiv der Trümmerschuttbepflanzungen. Das Gartenamt 1, 2-4.

[16] Fink, E. (1961): Trümmerschuttbegrünung ohne Bodenverbesserung. Das Gartenamt 10, 65-69.

[17] Gleditsch, J.G. (1769): Betrachtung über die Beschaffenheit des Bienenstandes in der Mark Brandenburg nebst einem Verzeichnis von Gewächsen aus welchen die Bienen ihren Stoff zum Honig und wachse einsammeln. Riga, Mitau.

[18] Göhre, K. (1951): Die Robinie (Akazie), ein wichtiges Holz des Bauernwaldes. Die Deutsche Landwirtschaft 2, 4, 213-215.

[19] Göhre, K. (Hrsg.) (1952): Die Robinie (falsche Akazie) und ihr Holz. Deutscher Bauernverlag, Berlin.

[20] Graebner, P. (1909): Die Pflanze. In: Mielke, F. (Hrsg.): Landeskunde der Provinz Brandenburg, Band 1, Die Natur, 127-264.

[21] Grünewald, H.; Böhm, C.; Quinkenstein, A.; Grundmann, P.; Eberts, J.; von Wühlisch, G. (2009): Robinia pseudoacacia L.: A lesser known tree species for biomass production. BioEnergy Research 2, 123-133.

[22] Guse, T.; Schneck, V.; von Wühlisch, G.; Liesebach, M. (2015): Untersuchungen der Ertragsleistung und -stabilität bei Robinien-Jungpflanzen verschiedener Herkunft auf einem Standort im Land Brandenburg. Thünen Report 26, 85-97.

[23] Hallbauer (1896): Edelkastanie und Akazie als Waldbäume im Oberelsaß. Allgemeine Forst- und Jagdzeitung 72, 8-9, 249-254.

[24] Hartig, G.L. (1798): Beweis, dass durch die Anzucht der weißblühenden Acacie, schon wirklich entstandenem, oder nahe bevorstehendem Brennholzmangel nicht abgeholfen werden kann. Nebst einem Vorschlag, auf welche Art dieser große Zweck viel sicherer zu erreichen seyn möchte. Marburg.

[25] Hartig, G.L.; Hartig, T. (1834): Forstliches und forstnaturwissenschaftliches Conversations-Lexikon. Ein Handbuch für Jeden, der sich für das Forstwesen und die dazu gehörigen Naturwissenschaften interessiert. In der Nauckschen Buchhandlung, Berlin.

[26] Hausendorff, E. (1951): Für und wider die Robinie. Forstwissenschaftliches Centralblatt 70, 4, 235-247.

[27] Heusohn, R. (1929): Praktische Kulturvorschläge für Kippen, Bruchfelder, Dünen und Ödländereien. Neumann, Berlin.

[28] Hoffmann, G. (1961): Die Stickstoffbildung der Robinie (Robinia pseudoacacia L.). Archiv für Forstwesen 10, 627-632.

[29] Hoffmann, G. (1962): Untersuchungen über die Beeinflussung von Baumarten in Mischkulturen mit Robinie. Tag. Ber. Dt. Akad. Landwirtschaftswissenschaften 50, 149-159.

[30] Kanzler, M.; Böhm, C.; Quinkenstein, A.; Steinke, C.; Landgraf, D. (2014): Wuchsleistung der Robinie auf Lausitzer Rekultivierungsflächen. AFZ-Der Wald 5/2014, 35-37.

[31] Klöbisch, R.L.; Eberhard, W.H. (1857): Deutsche Waldbäume und ihre Physiognomie – Für Künstler und Naturfreunde geschildert. in Commission bei J.J. Weber, Leipzig.

[32] Knoche, D.; Engel, J. (2011): Eine Wiederbelebung historischer Bewirtschaftungsformen? Projekt zur vordringlich energetischen Nutzung der Robinie in Brandenburg. AFZ-Der Wald 9/2011, 26-28.

[33] Knoche, D.; Engel, J. (2012): Pilotprojekt zum Kurzumtrieb der Robinie (Robinia pseudoacacia L.) in Brandenburg. Beiträge aus der NW-FVA 8, 143-164.

[34] Knoche, D.; Rupprecht, S.; Engel, J.; Lange, C. (2014): Bewirtschaftung der Robinie in Brandenburg – eine finanzmathematische Analyse. AFZ-Der Wald 2/2014, 40-43.

[35] Kohler, A.; Sukopp, H.(1964): Über die Gehölzentwicklung auf Berliner Trümmerstandorten. Ber. Deutsch. Bot. Ges. 76, 10, 389-406.

[36] Kohler, A.; Sukopp, H. (1964): Über die soziologische Struktur einiger Robinienbestände im Stadtgebiet von Berlin. Sitz. Ber. Ges. Naturforsch. Freunde Berlin 4, 74-88.

[37] Kowarik, I. (1990): Zur Einführung und Ausbreitung der Robinie (Robinia pseudoacacia L.) in Brandenburg und zur Gehölzsukzession ruderaler Robinienbestände in Berlin. Verh. Berl. Bot. Ver. 8, 33-67.

[38] Krause, C.L. (1753): Catalogus arborum, fruticorum et herbarum, exoticarum et indigenarum, quarum semina venduatur Berolini apud Christianum Ludovic Krause ante portam Straloviensem in platea die Krauts-Gasse dicta. Berlin.

[39] Lange, C.A.; Knoche, D.; Hanschke, R. (2020): Biophysikalische Untersuchungen zur Stresstoleranz von Robinien unterschiedlicher Herkunft. In: Haubold-Rosar, M.; Knoche, D.; Hildmann, Ch. (Hrsg.): Wasser – Lebensgrundlage für Landschaften, 25 Jahre FIB e.V. Schriftenreihe des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften e.V., Band 3, Finsterwalde, 167-177.

[40] Lockow, K.-W.; Lockow, J. (2015): Ertragstafel für die Robinie (Robinia pseudoacacia L.). Hrsg. Gesellschaft zur Förderung schnellwachsender Baumarten in Norddeutschland e.V., 1. Auflage.

[41] Manig, K. (2001): Grundlagen zur Erarbeitung eines Marketingkonzeptes am Beispiel der Baumart Robinie unter besonderer Berücksichtigung des Forstbetriebes Sauen. Technische Universität Dresden, Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften, Diplomarbeit.

[42] Molnár, S.; Osztrogonacz, J.; Fehrer, S. (1989): Wirkung der Verjüngungsarten bei Robinienbeständen auf die Gewebestruktur und technischen Eigenschaften des Holzes. Acta Facultatis Ligniensis, Sopron, 37-50.

[43] Naujoks, G.; Ewald, D.; Ulrich, K.; Graeff, R. (2012): Bleibt die Züchtung der Robinie auf die vegetative Vermehrung beschränkt? Das „Zölibat“ der Klone. AFZ-Der Wald 16/2012, 10-12.

[44] Noderer, A. (1932): Über Akazienkultur. Wiener Allgemeine Forst- und Jagd-Zeitung, 50. Jahrgang, 153.

[45] Richter, H.G. (Hrsg.) (2000): Technology for high quality products from Black Locust (Robinia pseudoacacia L.). Final Report INCO COPERNICUS Project No. PL 96-4114, EU Contract Nr. ERB IC15-CT960713.

[46] Schneck, V. (2010): Robinie – Züchtungsansätze und Begründungsverfahren. In: Deutschland / Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Hrsg.): Beiträge – Agrarholz 2010: Symposium vom 18. bis 19. Mai 2010 in Berlin. Bonn, 1-8., http://www.fnrserver.de.

[47] Schröck, O. (1953): Beitrag zur Züchtung der Robinie (Robinia pseudoacacia). Der Züchter 23, 266-272.

[48] Schwappach, A. (1931): Die Akazie in Nordostdeutschland. Deutsche Forst-Zeitung 46, 37, 283-284.

[49] von Burgsdorff, J. (1950): Die Akazie – Aus der Praxis für die Praxis. Forst und Holz 17, 275-276.

[50] Walther, F. (1790): Die vorzüglichsten in- und ausländischen Baumarten. Bayreuth.