Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
DLG-Waldtage gestartet

DLG-Waldtage gestartet

Am 29. Mai sind die DLG-Waldtage 2015 in Brilon-Madfeld, Sauerland, gestartet. „Mehr als die Hälfte aller deutschen Landwirte sind nicht nur auf dem Feld, sondern auch im Wald anzutreffen“, sagte DLG-Vizepräsident Philipp Schulze Esking bei der Eröffnungsfeier. Rund 150.000 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland verfügten über Waldeigentum erläutert der DLG-Vizepräsident. Daher sei es nicht verwunderlich, so Schulze Esking weiter, dass der Impuls für eine Veranstaltung zum Thema Waldbewirtschaftung direkt aus dem Kreis der DLG-Mitglieder kam: „Aufgrund des Stellenwertes der Fortwirtschaft innerhalb der DLG haben wir ein eigenes Fachgebiet Fortwirtschaft eingerichtet, um unsere Mitglieder mit Fachinformationen zu praxisorientierten Themen rund um den Wald zu unterstützen.“
 
Neben beeindruckender Technik für die Forstwirtschaft geht es um die politische Positionierung die Branche. Waldbauern beklagen, dass der Naturschutz zu stark auf Kosten einer nachhaltigen Nutzung betont werde. Ergänzend zum fachlichen Know-how erwarten die Waldbauern ein Umdenken in der Politik. „Die politische Forderung nach immer mehr Flächenstilllegung und Naturschutz übertönt die berechtigten Wünsche der Menschen nach einer nachhaltigen Holznutzung“, kritisierte Dr. Philipp Freiherr Heereman. Als Vorsitzender des Waldbauernverbandes NRW verwies Baron Heereman auf die regionalen forstwirtschaftliche Arbeitsmärkte und forderte: „Es muss endlich Schluss sein mit den Gängelungen und Verboten der privaten Waldbesitzer. Wir denken und handeln für Generationen“.
 
Die DLG-Waldtage begehen vom 29. bis 31. Mai ihre Premiere. Mehr als 150 Austeller aus sieben Ländern präsentieren Forsttechnik für alle Formen des Waldbaus – vom privaten Brennholzwerber über den landwirtschaftlichen Betrieb mit Wald bis hin zum hochprofessionellen Forstbetrieb. Parallel findet auf dem Messegelände das renommierte Briloner Waldsymposium statt. Themenschwerpunt des mehrtägigen Fachprogrammes bildet die Frage „Nadelholz und Artenschutz (k)ein Widerspruch“.  Schirmherrin der DLG-Waldtage 2015 in Brilon ist NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

DLG

Auch interessant

von