Holzernte

Die Forst Live wird verschoben

Bearbeitet von Oliver Gabriel

De Messe Offenburg hat die Forst Live verschoben. Die beliebte Forstmesse in Süddeutschland, die vom 8. bis 10. April geplant war, wird nun erst drei Wochen später vom 29. April bis 1. Mai 2022 stattfinden. Angesichts der Corona-Lage will die Messeleitung mit ihrer Entscheidung die Wahrscheinlichkeit der Durchführung erhöhen sowie Ausstellern und Besuchern die Planung erleichtern. Die Messe Offenburg führt gleichzeitig eine neue Ticketstruktur ein. Jeder Besucher kann zwischen den drei Ticket-Kategorien Super Spar (12 €), Flex (14 €) oder Super Flex (20 €) wählen. Für jede Ticketart steht ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Die Eintrittskarten können unter www.forst-live.de gebucht werden.

Die Absagen häufen sich

Die Forst Live ist bereits die vierte für 2022 geplante Messe, die wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt oder verschoben werden musste. Im Sommer letzten Jahres konnte sich wohl kaum jemand vorstellen, dass sich die Messemisere so nahtlos fortsetzen würde. Getroffen hat es schon früh die Swedish Forestry Exo, die um ein Jahr auf den 1. bis 3. Juni 2023 verlegt wurde. Die Grüne Woche, die auch für die Forstbranche ein wichter Termin ist, fällt zusammen mit dem traditionellen Waldbesitzerabend ganz aus. Selbst die Weltleitmesse Agritechnica, die auf dem Messegelände Hannover immer alle Hallen füllt, kann nach ihrer Verlegung in den Februar 2022 erst wieder vom 12. bis 18. November 2023 stattfinden.

Zu wenig Impfstoff im ersten Quartal

Die vierte Pandemiewelle klingt zwar gerade ab, nicht zuletzt weil sich immer mehr Menschen impfen und boostern lassen. Allerdings zeigen die Zahlen anderer Länder, dass die Omikron-Variante des Virus die Situation wieder verschlechtern könnte. Das gilt umso mehr, als das Bundesgesundheitsminsterium Anfang dieser Woche verkündet hat, dass für das erste Quartal 2022 zu wenig Impfstoff vorrätig ist.

Oliver Gabriel