Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Ehrung für Reinhard Freiherr von Schorlemer

Reinhard Freiherr von Schorlemer, Land- und Forstwirt aus Bippen, wurde in der Mitgliederversammlung des Deutschen Forstwirtschaftsrates e.V. (DFWR) in Dessau mit der Ehrenmitgliedschaft des DFWR ausgezeichnet.

Der DFWR-Präsident Georg Schirmbeck betonte in seiner Laudatio, von Schorlemer habe sich jahrzehntelang in berufsständischen Gremien, im Gemeinderat, Kreistag, Landtag und Bundestag nachhaltig für die Interessen des ländlichen Raumes und besonders der Forstwirtschaft eingesetzt. Unter anderem war er Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Waldbesitzerverbände (AGDW – Die Waldeigentümer) und Vizepräsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates.

Die Einführung des Forstzertifizierungssystem PEFC sei wesentlich mit seinem Namen verbunden. Von Schorlemer habe sich auch als einer der Ersten für eine europäische Zusammenarbeit in der Forstszene eingesetzt. Er habe damit eine unverrückbare Grundlage für die heutige forstpolitische Generation geschaffen.

DFWR-Präsident Schirmbeck: „Reinhard von Schorlemer hat mit seinem großen Einsatz ganz wesentlich dazu beigetragen, dass Deutschland heute das Forst- und Holzland Nr. 1 in Europa und weltweit auf Augenhöhe mit den USA und China ist. Er habe sich überragende Verdienste für die deutsche Forstwirtschaft erworben und die einstimmige Wahl zum Ehrenmitglied des DFWR sei deshalb ein bescheidener Dank der 2 Millionen deutschen Waldbesitzer, Förster und Waldarbeiter.“

 

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) ist die repräsentative Vertretung aller mit der Forstwirtschaft und dem Wald befassten Akteure in der Bundesrepublik Deutschland und setzt sich für die Interessen und Belange einer nachhaltigen Forstwirtschaft ein. Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet für den DFWR, dass Pflege und Bewirtschaftung der Wälder im Interesse ihres gesunden, stabilen und leistungsfähigen Zustandes, ihrer Multifunktionalität durch Nutzung, Schutz und Erholung und im Interesse der Landeskultur und des Umweltschutzes erfolgen – in der Gegenwart und in der Zukunft. Dies ist die Basis für rund 2 Millionen Waldbesitzer in Deutschland, die eine Waldfläche von 11,4 Mio. ha – das sind rund 32 % des Bundesgebietes – bewirtschaften.

Deutscher Forstwirtschaftsrat

Auch interessant

von