Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Deutschland: Laubschnittholz Export und Import im 1. Halbjahr

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind im ersten Halbjahr 2011 die Ausfuhren von Laubschnittholz um 2 % auf insgesamt 302.000 m³ gestiegen. Wie schon in den Vorjahren war China der bedeutendste Abnehmer, gefolgt von Polen, den USA, Niederlanden und Großbritannien. Die chinesischen Bezüge expandierten binnen Jahresfrist um ein Viertel auf 73.000 m³. Polen nahm mit 41.000 m³ ebenfalls ein Viertel mehr ab, während der Absatz in die USA leicht auf 21.000 m³ zurückging. In die Niederlande ging mit 19.000 m³ ein Zehntel weniger, Großbritannien reduzierte seine Bezüge sogar um ein Drittel auf 15.000 m³. Mit 197.000 m³ bestand der weitaus größte Teil der Exporte von Laubschnittholz aus Buchenschnittholz.

Die Einfuhr von Laubschnittholz stieg im Jahresvergleich um 4 % auf 226.000 m³. Aus dem wichtigsten Lieferland USA kamen mit 39.000 m³ rund 5 % mehr. Die Lieferungen aus Lettland haben sich mit 22.000 m³ um ein Zehntel reduziert, die aus der Ukraine sanken geringfügig auf 18.000 m³.

Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von