Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Deutschland: Konstante Baugenehmigungen im Januar

Im Januar 2020 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 27.000 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 0,3 % weniger als im Vorjahresmonat.

In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im Januar rund 23.900 Wohnungen genehmigt, meldet Destatis. Dies waren 0,8 % oder knapp 200 Wohnungen mehr als im Vorjahresmonat. Dabei stieg die Zahl der Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser um 7,8 % und die Zahl der Baugenehmigungen für Zweifamilienhäuser um 2,6 %. Dagegen sank die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser um 3,3 %. Deutlich verringert hat sich die Zahl der Genehmigungen für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden – und zwar um 18,1 % auf 2.600.

Bei den neu zu errichtenden Nichtwohngebäuden, die im Januar 2020 genehmigt wurden, erhöhte sich der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 28,9 % auf 19,5 Mio. m³. Dies ist der höchste in einem Januar gemessene Wert seit Beginn der Zeitreihe 1995. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass dieser Wert in der Vergangenheit zum Teil sehr starken Schwankungen unterlag. Nichtwohngebäude sind zum Beispiel Fabrikgebäude und Lagerhallen, Büro- und Verwaltungsimmobilien oder landwirtschaftliche Betriebsbauten.

holzkurier.com

Auch interessant

von