ForstBranche

Deutschland forstet auf

Bearbeitet von Jörg Fischer

Trockenheit, Schädlingsbefall und Stürme haben in den vergangenen Jahren schwere Schäden in deutschen Wäldern verursacht. Bundesweit müssen große Flächen wiederaufgeforstet werden, jedoch fehlt vielerorts das Personal dafür. Das Netzwerk „Deutschland forstet auf“ bringt freiwillige Helfer, Förster und Waldbesitzer zusammen, um dieses Problem zu lösen. Die Agentur portvier unterstützte die Initiative mit der Entwicklung einer zentralen Online-Plattform.

„Aktuell gibt es in den deutschen Wäldern über 245.000 ha Schadensfläche, das ist so viel wie nie zuvor. Über unsere Plattform können Veranstalter wie Forstleute und Verbände öffentliche Pflanzaktionen einstellen und so Unterstützung von freiwilligen Helfern bekommen. Ein gesunder Wald ist wichtig für uns alle. Darum vernetzen wir Menschen, die etwas anpacken wollen“, so Gesa Müller-Schulz, Mitbegründerin und Geschäftsführerin der Deutschland Forstet Auf gemeinnützige UG.

Was die Plattform „Deutschland forstet auf“ bietet

Bei der Entwicklung von deutschland-forstet-auf.de legte portvier einen besonderen Schwerpunkt auf die einfache Bedienbarkeit der Website. Zentrales Element ist der Menüpunkt Aktionstage: Auf einer Deutschlandkarte werden alle aktuellen Pflanzaktionen übersichtlich dargestellt. Freiwillige gelangen von hieraus zudem direkt zur Anmeldung. Die Startseite liefert umfangreiche Informationen, warum Aufforstung aktiver Klimaschutz ist. Unter „Forstleute & Waldbesitzende“ gibt es alle Eckdaten für die Erstellung von Terminen.

Die auf dem Content Management System WordPress basierte Plattform erfreute sich bereits direkt zum Start großer Nachfrage. So wurden innerhalb von vier Wochen nach dem Launch Ende Januar 2020 ca. 40 Pflanztage eingestellt. Obwohl coronabedingt der Großteil der Aktionen abgesagt werden musste, haben bis zu Beginn der Kontaktbeschränkungen mehrere hundert Freiwillige rund 75.500 Bäume gepflanzt. Zudem wurden über die Plattform bereits diverse Klimapatenschaften vermittelt, in deren Zuge Unternehmen vom Klimawandel betroffene Waldflächen in ihrer Nähe pflegen und bepflanzen.

„Dieses Projekt ist für uns eine echte Herzensangelegenheit, denn es liefert eine Lösung zu einem Problem, das uns alle angeht. Jeder gepflanzte Baum ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Über unsere Website kann nun jeder direkt sehen, wo man vor der eigenen Haustür helfen und Deutschlands Wälder aufforsten kann“, so Christian Griesbeck, Director Design & New Business bei portvier sowie Mitbegründer von „Deutschland forstet auf“.

Quelle: Forvision (PM)