ABO

Deutschland: 2,2 % mehr Papier

Im Januar und Februar 2014 wurden in Deutschland 3.692.000 t Papier, Karton und Pappe produziert. Das sind 2,2 % mehr als im Vergleichzeitraum 2013 (3.611.000 t), heißt es in der statistischen Kurzinformation deutscher Papier- und Zellstofffabriken des Verbandes Deutscher Papierfabriken, Bonn. Der Inlandabsatz stieg in den ersten zwei Monaten 2014 um 1,3 % auf 3.799.000 t (Vorjahreszeitraum: 3.751.000 t), der Auslandsabsatz konnte um 1 % auf 1.723.000 t zulegen (Januar bis Februar 2013: 1.707.000 t).
Insgesamt 268.000 t Papierzellstoff wurden im Januar und Februar 2014 in Deutschland produziert. Das entspricht einer Steigerung von 3 % im Vergleich zu Januar und Februar 2013 (261.000 t). Die Produktionsmenge von Holzstoff ist im selben Zeitraum um 1,5 % gesunken (Januar bis Februar 2014: 157.000 t, Januar bis Februar 2013: 160.000 t).
 
Der Rohstoff Altpapier wurde in den Papierfabriken um 3,1 % mehr verbraucht (Januar bis Februar 2014: 2.712.000 t, Januar bis Februar 2013: 2.632.000 t), heißt es.

timber-online.net

Auch interessant

von