Die Gewinner 2021 (v. l. o. n. r. u.): Bärbel Kemper, Christian Bartsch, Günter Rauch, Ludwig Pertl
Die Gewinner 2021 (v. l. o. n. r. u.): Bärbel Kemper, Christian Bartsch, Günter Rauch, Ludwig Pertl
|

DEUTSCHER WALDPREIS 2022 – jetzt bewerben

03. Februar 2022

Der DEUTSCHE WALDPREIS wird 2022 bereits zum fünften Mal von forstpraxis.de, der gemeinsamen Onlineplattform der Forstmedien im Deutschen Landwirtschaftsverlag, AFZ-DerWald, Forst&Technik und dem Deutschen Waldbesitzer, an herausragenden Persönlichkeiten aus der Forstbranche vergeben. Die Bewerbungsphase endet am 28. Februar.

Wir möchten wiederum Menschen auszeichnen, die sich in besonderer Weise für die Forstbranche stark machen. Stellen Sie sich, Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt vor und bewerben Sie sich in einer unserer Kategorien: Waldbesitzer, Förster, Forstunternehmer des Jahres oder für den Sonderpreis Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Einsendeschluss ist der 28. Februar 2022.

INTERFORST

Am 19. Juli 2018 wurden auf der INTERFORST in München erstmalig vorbildliche Waldbesitzer, Förster und Forstunternehmer mit dem DEUTSCHEN WALDPREIS ausgezeichnet. 2022 sind wir wieder auf der INTERFORST zu Gast und werden hier die Preisverleihung in einem würdigen Rahmen durchführen. Wir möchten mit dem DEUTSCHEN WALDPREIS auch weiterhin die Menschen öffentlichwirksam auszeichnen, die sich in herausragender Weise für die Forstbranche stark machen. Es ist wichtig, dass die besonderen Aktivitäten von Waldbesitzer/-innen, Förster/-innen und Forstunternehmer/-innen bekannt gemacht werden. Dafür steht der DEUTSCHE WALDPREIS. Der Sonderpreis „Nachhaltigkeit Wald“ wird in Zusammenarbeit mit der RAL Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege e.V. vergeben.

Waldbesitzer

Wenn Sie meinen, dass Sie Ihren Wald so bewirtschaften, dass er auch für andere ein Vorbild sein könnte, oder Sie eine besondere Geschäftsidee haben, scheuen Sie sich nicht, sich bei uns zu bewerben. Natürlich dürfen Sie auch jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis vorschlagen, auf den dies zutrifft.

Förster

Die Idee der Nachhaltigkeit fand vor mehr als 300 Jahren Eingang in die Forstwirtschaft und hat diese bis heute geprägt. Generationen von Waldbesitzern und Forstleuten haben die Nachhaltigkeit zum Prinzip ihrer Wirtschaft gemacht. Mit dem Preis Förster des Jahres sollen insbesondere Försterinnen und Förster motiviert werden, erfolgreich eingeschlagene Wege weiter zu gehen und ihre Aktivitäten als Vorbild sichtbar zu machen.

Forstunternehmer

Zwar erledigen private, kommunale und staatliche Waldbesitzer nach wie vor viele Arbeiten selbst oder mit angestellten Forstwirten. Den Großteil der Waldarbeit übernehmen jedoch die forstlichen Dienstleistungsunternehmen, bei der mechanisierten Holzernte bis zu 100 %. Forstunternehmer ernten und rücken mit ihren Maschinen das Holz, sie pflanzen und pflegen die Kulturen, bauen Waldwege und übernehmen auf Wunsch den Holzverkauf und die Beförsterung. Moderne Forstunternehmer sind ein Innovationsmotor der Forstwirtschaft und daraus nicht mehr wegzudenken.

Auswahlverfahren und Onlinevoting

Für die drei Bereiche Waldbesitzer, Förster und Forstunternehmer werden Fachjuroren berufen. Sie suchen gemeinsam mit den Redaktionen unter den Bewerbern jeweils drei aus. Zu den jeweiligen Kandidaten erstellen wir dann ein Porträt und ein Vorstellungsvideo, dass zur Abstimmungsphase online gestellt wird. Im Juni 2022 können Sie jedem dieser Kandidaten ihre Stimme per Online-Voting geben (www.deutscher-waldpreis.de).

Enorme Reichweite

Dass diese Auszeichnung auch in den nicht forstlichen Medien angekommen ist, zeigt die enorme Resonanz in diesem Jahr. Dafür hatten wir eine Medienbeobachtung in Auftrag gegeben, um zu schauen, wen wir mit unseren Meldungen erreichen. Nach der Verleihung des DEUTSCHEN WALDPREISES 2021 haben wir uns über eine kumulierte Reichweite von 81 Mio. Personen gefreut! Diese wurde innerhalb von zwei Monaten mit über 300 externen Meldungen in Print, Fernsehen, Hörfunk, Online und Social Media erreicht. Wir freuen uns über eine so großartige Resonanz für die Forstbranche und die besonderen Menschen, die wir mit diesem Preis ehren dürfen.

Das sind die Preisträger aus 2021:

  • Waldbesitzerin des Jahres 2021: Bärbel Kemper aus Liebstadt
  • Förster des Jahres 2021: Christian Bartsch aus Bundorf
  • Forstunternehmer des Jahres 2021: Günter Rauch aus Rosenfeld
  • Gewinner Sonderpreis Nachhaltigkeit 2021: Ludwig Pertl aus Kaufering
  • Tags