Ausbildung

Deutscher Waldpädagogikpreis vergeben

von Mirjam Kronschnabl-Ritz

Für herausragende Projekte in der Waldpädagogik vergibt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) seit 2010 jährlich den Deutschen Waldpädagogikpreis. Das Jahresthema „Wald und Gesundheit“ hätte nicht passender in diesem Coronajahr sein können. Die Jury entschied sich für das Projekt WaldGesundheit von Querfeldein – Umwelt-Bildung & Wald-Events aus Niedersachsen.

Julia Grimpe-Nagel von Querfeldein betrachtet das Thema Gesundheit in ihrem Projekt aus mehreren Blickwinkeln. Neben der individuellen Sicht steht die Gesundheit des Waldes im Fokus und was wir Menschen vom Wald lernen können. „Ich arbeite mit den Teilnehmenden positiv und handlungsorientiert, um ihnen Wege aus den Problemen zu zeigen“, so Grimpe-Nagel zu ihrer Intention.

Die Siegern des Deutschen Waldpädagogikpreises 2020 Julia Grimpe-Nagel mit dem Projekt WaldGesundheit von Querfeldein. Foto: SDW

Wald und Gesundheit im Einklang

Das Projekt richtet sich vor allem an Interessierte jeden Alters, die etwas für sich machen wollen. In der nächsten Stufe sollen Jugendliche mit Krankheitshintergrund in Begleitung von therapeutischem Personal angesprochen werden. Grimpe-Nagel öffnet einerseits den Blick für den Wald, stellt verschiedene Waldgesellschaften vor und zeigt den aktuellen, schlechten Zustand. Andererseits wird die Gesundheit, hier definiert als Wohlbefinden, in den Mittelpunkt der Übungen gestellt. Dabei erläutert die Waldpädagogin, dass alle Dinge von verschiedenen Standpunkten betrachtet werden können. Als Hilfe gehen die Teilnehmenden mit einem Spiegel durch den Wald. Abschließend wird unter dem Aspekt „Etwas zurückgeben“ ein Powerfood aus dem Wald zubereitet, überlegt, was man selbst für den Wald machen und was man für sich aus dem Waldbesuch mitnehmen kann.

Das Powerfood stammt aus dem Wald. Der Wald ist also nicht nur Wirtschafts- und Erholungsort sondern auch Nahrungslieferant. Foto: SDW

Jetzt bis August bewerben

Mit dem Preisgeld sollen entweder Baumzelte oder Baumkletterausrüstungen angeschafft werden, die das Erlebte noch intensiver erleben lassen. „Schulfächer im Wald“ lautet das Thema für den Deutsche Waldpädagogikpreis 2021. Einsendeschluss ist der 31. August 2021.

Hier finden Sie Infos zum Deutschen Waldpädagogikpreis und zur Bewerbung

Quelle: SDW