Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Deutscher Holzhandel mit Umsatzzuwachs

Das erste Halbjahr 2018 ist für den Holzhandel ausgesprochen gut gelaufen, so der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz). Die Teilnehmer am GD Holz-Betriebsvergleich konnten in den ersten sechs Monaten einen Gesamtumsatzzuwachs von 5,6 % realisieren.

Dabei ist der Bereich Dienstleistungen mit 18 % im ersten Halbjahr 2018 überdurchschnittlich stark angestiegen, ebenso wie Hobelwaren mit 12,5 %. Auch die Warengruppe Bauelemente (Innentüren) konnte mit 8,9 % überdurchschnittlich zulegen. Im Rahmen des Gesamtzuwachses bewegten sich Schnittholz mit einem Plus von 5,5 % und Plattenwerkstoffe mit einem Plus von 7,4 %. Der Absatz von Holz im Garten war im ersten Halbjahr dagegen um 5 % rückläufig.

Die Erwartungen der Teilnehmer am Betriebsvergleich hinsichtlich der Umsatzentwicklung in den kommenden drei Monaten sind positiv. Zwei Drittel der Teilnehmer erwarten eine Umsatzentwicklung auf etwa gleichem Niveau, ein Drittel geht von weiter steigenden Umsätzen aus.

Ausblick auf 2018

Die gute Stimmung im Holzhandel ist geprägt von der hohen Nachfrage in der Bauwirtschaft und entspricht der Stimmungslage anderer im Bau tätigen Gewerke. Die Auftragsbücher des Holz verarbeitenden Handwerks sind nach wie vor gut gefüllt, daher geht der Holzhandel auch im Herbst von einem guten Absatz seiner Sortimente aus. Abhängig von den Rahmenbedingungen der Volkswirtschaft erwartet der GD Holz nunmehr auch für das Gesamtjahr 2018 einen guten Absatz von Holz und Holzprodukten über den Holzfachhandel und damit ein weiteres Jahr mit einem Umsatzanstieg.

Die Zahlen stammen aus dem monatlichen Betriebsvergleich des GD Holz, an dem im Durchschnitt etwa 50 Unternehmen aller Umsatzgrößenklassen teilnehmen. Laut dem auswertenden Institut für Handelsforschung (IFH) in Köln gelten die Zahlen als repräsentativ für die Branche. Die dargestellte Umsatzentwicklung ist nicht preisbereinigt.

GD Holz

Auch interessant

von