Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Deutscher Forstwissenschaftspreis 2012 verliehen

Mit dem Deutschen Forstwissenschaftspreis werden seit dem Jahr 2000 alle zwei Jahre herausragende Forschungsarbeiten von jungen Wissenschaftlern zum Erhalt, der Nutzung und Funktion von Waldökosystemen ausgezeichnet. Der mit 15 000 € dotierte Preis wird von der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung finanziert. Wer den Preis erhält, entscheiden die vier forstwissenschaftlichen Fakultäten Freiburg, München, Göttingen und Dresden sowie ein Vertreter der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung. In diesem Jahr wurde Dr. Dirk Schindler, Akademischer Rat am Meteorologischen Institut der Universität Freiburg, für seine „Untersuchung windinduzierter Baumreaktionen vor dem Hintergrund von Sturmschäden in Wäldern“ mit dem Deutschen Forstwissenschaftspreis ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand während der Forstwissenschaftliche Tagung 2012 (19. bis 22.September 2012 in München und Freising) statt.
Schindler hat von 1996 bis 2001 in Freiburg Forstwissenschaft studiert. Schon für seine Promotion hatte Schindler ein Stipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg erhalten. Den Deutschen Forstwissenschaftspreis erhält Schindler für seine experimentellen Untersuchungen und numerischen Simulationen zu windinduzierten dynamischen Baumreaktionen. Für diese Untersuchungen benutzt er modernste Messtechnik und neuste Modellierungen. Die Ergebnisse, zum Beispiel eine Karte der Wahrscheinlichkeit für Sturmschäden in den Wäldern Baden-Württembergs und ein Simulationsmodell für Reaktionen von Bäumen, ermöglichen es, die Prozesse besser zu verstehen.
 
TU München

Auch interessant

von