ABO
Deutsche Wildtier Stiftung

Deutsche Wildtier Stiftung

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt wird sich ab August 2012 als Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung aktiv für den Natur- und Artenschutz engagieren. Vahrenholt, derzeit noch Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Innogy, wird im Juli 2012 in den Aufsichtsrat dieser Gesellschaft wechseln. Er ist Honorarprofessor an der Universität Hamburg im Fachbereich Chemie, war bis 1997 Umweltsenator in Hamburg und ist durch zahlreiche Veröffentlichungen bekannt.
„Die Deutsche Wildtier Stiftung hat mit Prof. Dr. Vahrenholt einen Mann für den Vorstand gewonnen, der über ökologische und ökonomische Kompetenz, Bekanntheit, politisches Ansehen sowie die Fähigkeit zum Querdenken verfügt“, erklärte der gegenwärtige Alleinvorstand und Stifter Haymo G. Rethwisch. Prof. Dr. Vahrenholt ist bereits seit 2010 Mitglied des Kuratoriums der Stiftung.
Der 73-jährige Stifter Haymo G. Rethwisch zieht sich nach 20-jähriger Arbeit an der Spitze der Stiftung in das Präsidium des Kuratoriums zurück. Der frühere Hamburger Unternehmer gründete die Stiftung 1992, erhielt 2001 für seine Leistungen im Wildtier- und Naturschutz das Bundesverdienstkreuz und für sein stifterisches Engagement im Mai 2011 den Deutschen Stifterpreis. Zentrales Anliegen der Deutschen Wildtier Stiftung ist es, dem Thema Natur- und Artenschutz einen ähnlichen gesellschaftlichen Stellenwert zu geben wie es Sport und Kultur haben.

Auch interessant

von