ABO
Deutsche Möbelindustrie zieht Halbjahresbilanz

Deutsche Möbelindustrie zieht Halbjahresbilanz

Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) informierte am 29. August 2012 in Köln auf der Jahres-Wirtschaftspressekonferenz über die aktuelle Marktlage. Nach einem Umsatzwachstum von 6,5 % im Jahr 2011 verzeichnete das erste Halbjahr 2012 ein Plus von 4,5 % auf 8,5 Mrd. €. Für das Gesamtjahr 2012 hält der Verband an seiner Prognose von einem Umsatzwachstum von rund 3 % fest.

Neben Deutschland konnte alleine in Österreich und in den Niederlanden im ersten Halbjahr noch ein leicht positives Gesamtwirtschaftswachstum erzielt werden. Alle übrigen Länder der Eurozone stagnieren entweder oder sind auf dem Weg in die Rezession. Der Exportrückgang in die EU-Länder wird teilweise kompensiert durch verstärkte Möbellieferungen nach Osteuropa und Asien.

Nach einem Anstieg des Auslandsgeschäftes von 13 % im vergangenen Jahr sind die gesamten Verkäufe ins Ausland von Januar bis Juni 2012 wieder um 1,3 % auf 4,5 Mrd. € gesunken. Russland (+28,2 %) und China (+13,4 %) weisen die höchsten Zuwachsraten aus und zeigen das Zuwachspotenzial in wichtiger werdenden Märkten. Inzwischen liegt China gleichauf mit den USA (+7,5 %) als wichtigster außereuropäischer Markt für unsere Möbelindustrie. Russland dürfte bei dem hohen Wachstumstempo in den nächsten Monaten an den USA und an China vorbeiziehen.

VDM

Auch interessant

von