ABO
Deutsche Messe geht nach Mexiko

Deutsche Messe geht nach Mexiko

Die Deutsche Messe hat am 8. Juni 2016 die Mehrheit an der Magna ExpoMueblera erworben und setzt damit ihre Markteintrittsstrategie auf dem amerikanischen Kontinent fort. Neben den USA, Kanada und Brasilien ist die Deutsche Messe damit auch mit einer eigenen Struktur in Mexiko vertreten.
Die Magna ExpoMueblera ist die internationale Messe für Holz be- und -verarbeitung, Möbelproduktion und Zubehör. Seit 22 Jahren ist sie eine feste Größe im mexikanischen Markt und unangefochten die Nummer eins in diesem Marktsegment. Vom 18. bis 21. Januar 2017 wird sie in Mexiko Stadt auf dem Messegelände Centro Banamex ausgerichtet.
„Die Transaktion markiert einen wesentlichen Meilenstein in der Entwicklung der Magna ExpoMueblera. Sie kann damit ihre Position als führende Veranstaltung für die Holz be- und -verarbeitende Industrie in Mexiko weiter ausbauen. Darüber hinaus wird sie Mitglied einer Reihe internationaler Veranstaltungen unter dem Namen WOODWORLD, die die Deutsche Messe weltweit mit Partnern aus der Forst- und Holzwirtschaft bereits in Russland, Frankreich, Südafrika und China veranstaltet“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.
Ziel der Deutschen Messe ist es, das Veranstaltungsangebot im Bereich Forstwirtschaft, Sägewerkstechnik und Holzwerkstoffe weiter auszubauen. Damit soll die gesamte Wertschöpfungskette von der Forstwirtschaft über das Bauwesen bis hin zum Maschinensektor für diverse Anwendungsbereiche in Industrie, Fertigungstechnik und Möbelindustrie erweitert werden.
Kern der weltweiten Veranstaltungen der Deutschen Messe zur Holz be- und -verarbeitung ist die gemeinsam mit dem VDMA in Hannover veranstaltete LIGNA.
Deutsche Messe AG

Auch interessant

von