Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

DeSH unterstützt offenen Brief an Bundeskanzlerin

In einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel haben 189 Organisationen und Unternehmen mit Millionen Beschäftigten aus den Sektoren Industrie, Energie, Gebäude und Verkehr an eine nachhaltige wirtschaftliche Wiederbelebung in Deutschland und Europa appelliert. Auch der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) unterstützt diese wichtige Initiative.

Dazu erklärt DeSH-Hauptgeschäftsführer Lars Schmidt: „Auch wenn die Covid-19-Pandemie derzeit alle politischen Themen überstrahlt, schreitet der Klimawandel zusehends voran. Deshalb ist es wichtig, die Bundesregierung daran zu erinnern, dass Investitionen in effektive Klimaschutzmaßnahmen eine Chance für den Wirtschaftsstandort Deutschland und Europa sein können. Damit können Arbeitsplätze und regionale Wertschöpfung erhalten und geschaffen werden.“

Gemeinsam rufen die Organisationen und Unternehmen die Bundesregierung auf, die Klimaziele weiter gezielt zu verfolgen und damit Planungssicherheit zu schaffen. Mit Konjunkturinvestitionen, wie dem angekündigten Europäischen Green Deal, solle weiterhin die Krisenfestigkeit der deutschen und europäischen Wirtschaft gestärkt werden. Schmidt: „Jetzt ist die Zeit, die notwendigen staatlichen Investitionen für eine schnelle wirtschaftliche Erholung zu beschließen. In den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, klimafreundliche Gebäude sowie Industrieprozesse lassen sich über Jahrzehnte die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung bestimmen. Auch die Holzverwendung nimmt in allen diesen Bereichen eine entscheidende Rolle ein. Ein Umdenken hin zu einer klimafreundlichen wirtschaftlichen Erholung wäre ein echtes Signal – an Deutschland, Europa und die ganze Welt.“

Zum Herunterladen (PDF 2 MB): Offener Brief Klimakonjunkturpaket

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) vertritt die Interessen der deutschen Säge- und Holzindustrie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Dabei steht der Verband seinen Mitgliedern, darunter mehr als 400 Unternehmen aus ganz Deutschland, in wirtschafts- und branchenpolitischen Angelegenheiten zur Seite und unterstützt die kontinuierliche Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für die Verwendung des Rohstoffes Holz.

Red./DeSH

Auch interessant

von