ABO
Der schönste Baum des Jahres in Thüringen

Der schönste Baum des Jahres in Thüringen

Naturdenkmal „Linde an der Ullaer Marke“ ist der schönste Baum des Jahres Thüringens

Mit der Winter-Linde (Tilia cordata) wurde im Oktober letzten Jahres ein Baum von hoher kulturgeschichtlicher Bedeutung zum „Baum des Jahres 2016“ gewählt. Der ökologisch sehr wertvolle Baum, man denke nur an den wohlschmeckenden Lindenhonig, ist seit der Antike nicht nur ein beliebter Solitärbaum sondern auch im Wald ein immer mehr geschätzter Laubbaum. In der Forstwirtschaft wird er gerne und in letzter Zeit verstärkt als Mischbaumart eingesetzt, da sich das Laub rasch zersetzt und so Nachschub für die benötigten Nährstoffe liefert.
Thüringens schönste Winter-Linde steht in der Flur Hopfgarten und ist schon aufgrund ihrer Höhe (etwa 27 m), des Umfangs (4,80 m) und der weitverzweigten und ausladenden Krone ein außergewöhnliches Exemplar. 1990 wurde die Winter-Linde unter dem Namen „Linde an der Ullaer Marke“ als Naturdenkmal unter Schutz gestellt.
Am 13. September 2016 wurde dem Einsender der Winter-Linde, Robert Frohwein, Leiter des Reviers Egstedt im Forstamtsbereich Erfurt-Willrode, durch den Landesvorsitzenden der SDW Thüringen, Matthias Wierlacher, und der Geschäftsführerin Birgit Luhn als Anerkennung Sachpreise persönlich überreicht.
Auf den 2. Platz wählte die Jury die Winter-Linde auf dem Gelände der Kindertagesstätte „Kirchbergspatzen“ in Hellingen/OT Rieth. Dieser 180-jährige Baum überragt mit einer stattlichen Höhe von etwa 21 m jeden benachbarten Baum und spendet den Kirchbergspatzen auf ihrem Spielplatz an heißen Tagen sehr viel Schatten. Eingereicht wurde die Linde von der Kindertagesstätte.
Der 3. Platz wurde an die Winter-Linde am Erbbegräbnis in Weinbergen/OT Seebach vergeben. Der von den Seebachern als „Zigeunerlinde“ benannte Baum wurde von Pia Menge eingesandt.
Eine Sonderplatzierung erhielt eine 90-jährige Winter-Linden-Allee an der Kreuzkirche in Bernterode bei Breitenworbis. Gerhard Pfeifenbring hat den Vorschlag eingereicht.
Der Landesverband Thüringen der SDW bedankt sich bei allen Einsendern für ihr Interesse und ihre Beteiligung am Aufruf.
SDW Landesverband Thüringen

Auch interessant

von