Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Der Problemfäller

Der Problemfäller

Bei schwierigen Fällarbeiten im urbanen Bereich werden immer häufiger Teleskopstapler eingesetzt, mit denen die Arbeit oft schneller, geräuschloser und vor allem sicherer vonstatten geht, als mit der Motorsäge. Für solche Geräte ist der Fällgreifer KM 634-0,35 Z3 von Kinshofer konzipiert. Er besitzt drei Zinken mit einem Greifbereich bis 0,35 m² bei einer maximalen Traglast von 2 t. Damit kann er Stammstücke bis 55 cm Durchmesser, Wipfel oder Äste optimal fixieren. Während des Sägevorganges wird der Greifer automatisch nachgespannt. Um beispielsweise einzelne Äste separat abzusägen, kann die Automatik auch abgeschaltet werden. Die hydraulische Säge (160 bis 80 bar, 80 bis 135 l/ min) ist mit einer automatischen Kettenspannung ausgestattet. Das Endlos-Drehwerk des Fällgreifers arbeitet mit vier Antriebsmotoren und zwei Haltebremsen und besitzt ein hohes Drehmoment von 14 400 Nm.

Kinshofer

Auch interessant

von