ForstTechnik Holzernte

Der kann alles außer Fliegen und Schwimmen

Der Achtradskidder von Adalbert Aichholz hat im vergangenen Jahr für Aufsehen in der Branche gesorgt und ist auch weiterhin ein Einzelstück. Der baden-württembergische Unternehmer hat damit den Bodenschutzgedanken auch in der Langholzbringung auf die Spitze getrieben. Mit diesem Fahrwerk und dem Kran genau mittig über dem Bogie ist die Lastverteilung extrem gleichmäßig und auch beim Überklettern von Hindernissen treten kaum Druckspitzen auf. Genau genommen besitzt dieser HSM 208 ZL den Vorderwagen vom Forwarder und damit eine etwas schmälere Kabine als beispielsweise ein 904 Z. Mit der 12-t-Doppelwinde und dem 270-kN-Kran samt seiner gewaltigen Holzzange qualifiziert er sich allerdings eindeutig für starkes Langholz. Natürlich ist die Maschine gut 2 m länger als alle anderen Skidder, aber darauf hat Aichholz seine Arbeitsweise problemlos ausrichten können. Im Einsatz auf unserem Bild kommt es ohnehin mehr auf Kraft und Geschwindigkeit an: Bei dieser Verkehrssicherungsmaßnahme entlang einer Straße zählt jede Minute – im Hintergrund warten schon die Kehrmaschine und einige Autos.

Heinrich Höllerl