Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Forwarder-Verkäufe in Schweden von 2012 bis 2015 Quelle: Elmia AB

Der Forwardermarkt schrumpft

Die schwedische Verkehrsbehörde „Transportstyrelsen“ hat im Jahr 2015 287 neue Forwarder zugelassen. Das waren zwar nur 14 Stück weniger als im Vorjahr. Wie der Messeveranstalter Elmia AB in einer Pressemitteilung jedoch feststellt, setzt sich damit der Rückgang im Forwardermarkt fort. Hatte Transportstyrelsen in den Jahren 2010 bis 2012 noch durchschnittlich 335 Forwarder registriert, waren es von 2013 bis 2015 im Schnitt nur 282. Selbst in der Periode 2007 bis 2009 waren es trotz Absatzkrise im Jahr 2009 noch 331 Stück.Die Gründe sind vielfältig. Rolf Andersson von Rottne sieht die Ursachen in der höheren Auslastung der Maschinen und in einer längeren Nutzungsdauer bei gleich bleibendem Holzeinschlag. Peter Hasslryd von Komatsu Forest vermutet außerdem, dass die Waldbesitzer den Einschlag im Schwachholz vorübergehend reduziert haben und auf eine steigende Schwachholznachfrage aus der Zellstoffindustrie warten. Und laut Martin Bredenfeldt von Gremo liegt es auch an den gestiegenen Anforderungen der Banken bei der Maschinen-Finanzierung.

Marktführer war im Jahr 2015 mit 127 verkauften Forwardern der Hersteller John Deere. Mit plus 33 Forwardern hält John Deere einen Marktanteil von knapp 44 %. Komatsu büßte seine 2014 errungene Marktführerschaft dagegen mit einem Absatzrückgang von 101 auf 85 Forwarder wieder ein. Während EcoLog leicht zulegen konnte und Rottne nur einen geringen Absatzrückgang verzeichnete, waren die Verluste bei Ponsse, Gremo und Tigercat relativ gesehen hoch. Die Elmia AB veröffentlicht die Forwarderstatistik seit einigen Jahren online unter: www.skotarkartan.se.
 
Harvester werden in Schweden nicht registriert. Nach Informationen des Verbandes Maskin Leverantörerna wurden 2010: 295, 2011: 395, 2012: 330 und 2013: 207 Harvester verkauft.
Elmia/Red.
Forwarder-Verkäufe in Schweden von 2012 bis 2015 Quelle: Elmia AB Forwarder Rottne F10B Foto: Rottne

Auch interessant

von